LED's leuchtet dauerhaft - nicht ansteuerbar

  • Hallo zusammen,


    bin neu in der ganzen Materie und habe heute halberfolgreich mein Setup angebracht und installiert.

    Mein Problem ist das meine LED's alle dauerhaft einfach nur in Hellblau leuchtet und ich sie nicht ansteuern kann. Sie leuchten einfach immer dauerhaft und gehen auch nicht aus oder sonstiges.


    Habe ein WS2801 LED Streifen mit 160 LEDs. Das ganze hängt an einem Raspberry Pi 3 B+ 1.2 auf den Pins 19 und 23. Von 9 geht zusätzlich noch ein Ground weg.

    SPI scheint angeschalten (in der /boot/config.txt ist der parameter gesetzt). Hyperion Service läuft auch, kann auch drauf zugreifen. Auf dem PI selbst läuft Rasperian bzw. habe ich die aktuellste Hyperbian Version installiert.


    Hoffe mir kann jemand helfen. Komme an der Stelle absolut nicht weiter. Finde auch nicht wirklich was. Bei vielen gehen die LED's gar nicht. Bei mir leuchtet halt alles.


    UPDATE:


    habe nochmal alles neu installiert, diesmal normales raspian und das hyperion über den alten hypercon client. Mein Problem ist das grundsätzlich nur die hälfte meiner LED's leuchet, kann mir nicht erklären woran das liegt..


    Beste Grüße

    chikko

  • Hallo,

    das alte HyperCon wird generell nicht mehr unterstützt. Grundsätzlich müsste man wissen wie dein System aufgebaut ist.

    Hast du ein Netzteil für alles, oder zwei einzelne für Raspberry Pi und die LEDs...?

    Bei zwei einzelnen sollten beide GND (-) verbunden sein, aber das hast du anscheinend ja schon...?

    Level Shifter verbaut...?

    Eine Ausgabe des Hyperion Logs wäre ebenfalls hilfreich.

    Grüße aus Österreich / Greetings from Austria !

    - Don't wanna miss it anymore !

  • Hallo Mike72,


    das Problem das nur die Hälfte der LED's geleuchtet hatten habe ich mittlerweile behoben. Hier lag ein defekt auf der Datenleitung des LED Bandes vor.


    Zu meinem System:

    Raspi Pi 3 B+

    Grabber ist ein UTFV007

    Der LED Strip sowie der Raspi haben jeweils ihr eigenes Netzteil (Raspi per Micro-Usb angeschlossen)

    Der Raspi bekommt zusätzlich über das Netzteil des LED Strips sein GND

    Und ich nutze einen Feintech VSP01201 - meistens wird der VSP012012 empfohlen, der VSP01201 sollte allerdings auch ohne Probleme funktionieren. Habe es auch soweit getestet, mein 4k Fernseher bekommt 4k auf Out 1 und wenn ich einen 1080p monitor auf Out 2 anschließe läuft dieser auch. Also funktioniert das Downscaling mit dem VSP01201 auch, soweit ich das beurteilen kann


    Aktuell sieht es so aus das das System weder über HyperCon noch über Hyperion NG läuft.

    Im Hypercon kann ich zwar korrekte Farben über die Software an den Pi schicken, allerdings geht das Grabben nicht.

    im Hyperion NG erscheint unter Allgemein - USB Aufnahme unter Gerät ein "AV to USB 2.0" Eintrag, allerdings erscheint unter Fernbedienung nichts und ich kann ebenfalls kein Live Bild abfangen

    Drehe mich hier irgendwie die ganze Zeit im Kreis..


    Log meines DMESG wenn ich meinen Grabber anschließe:


    Code
    [ 3320.957832] usb 1-1.4: USB disconnect, device number 5
    [ 3326.891609] usb 1-1.4: new high-speed USB device number 6 using dwc_otg
    [ 3327.024629] usb 1-1.4: New USB device found, idVendor=534d, idProduct=0021, bcdDevice= 1.21
    [ 3327.024669] usb 1-1.4: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=0
    [ 3327.024697] usb 1-1.4: Product: AV TO USB2.0
    [ 3327.024718] usb 1-1.4: Manufacturer: MACROSIL
    [ 3327.042463] uvcvideo: Found UVC 1.00 device AV TO USB2.0 (534d:0021)
    [ 3327.053529] uvcvideo: UVC non compliance - GET_DEF(PROBE) not supported. Enabling workaround.
  • Hier der Log von Hyperion NG:


  • Anscheinend wird der UTV007 tlw. erkannt und fliegt dann wieder aus dem System. Schon mal drüber nachgedacht auf Hyperion.NG zu wechseln und das analoge Equipment gegen einen HDMI2USB auszutauschen? Alle mit Macrosilicon MS2109 Chipset funktionieren - aber eben nur mit .NG.

    Grüße aus Österreich / Greetings from Austria !

    - Don't wanna miss it anymore !

  • Paulchen-Panther


    nein nein, ich benutze diese nicht in Kombination! Setze mir immer neue Images auf wenn ich hin und her switche, habe jetzt halt ein paar mal mit Hypercon probiert dafür nehme ich das reine Rasperian Image, und wenn ich mit Hyperion NG rumspiele installiere ich mir das Hyperbian Image.


    Derzeit befinde ich mit auf Hyperbian und versuche NG zum laufen zu bekommen, komme aber in keinsterweise weiter. Ein Screenshot liefert mit lediglich ein winziges schwarzes Bild


    Ich verstehe nicht wieso ich unter Allgemein - USB Aufnahme das Gerät AV to USB 2.0 angezeigt bekommen. Unter Fernbedienung wird allerdings nichts angezeigt.

    Der Log zeigt ja ebenfalls das 'no source left' ist.. allerdings wird das Gerät ja unter Allgemein angezeigt


    Update:

    Während ich im Internet nach weiteren Lösungen surfte, erschien der Grabber plötzlich im NG unter Fernbedienung und die LED's leuchteten ebenfalls. Das Live Bild sah allerdings schrecklich aus. Nach einem Neustart ist der Grabber wieder aus dem Fernbedienung-Reiter verschwunden. Das Teil macht scheinbar nur Probleme.. Ich schicke es zurück. Habe mir jetzt einen Grabber mit MS2109 Chipsatz bestellt wie von Mike72 empfohlen. Auch laut Amazon Rezessionen soll das Teil ohne Probleme laufen.


    WisFox Videoaufnahmekarte Videograbber Aufnehmen Übertragungen



    Trotzdem danke für die Hilfe erstmal

  • Mike72

    Hey, also ich hab mein Setup jetzt größtenteils nochmal geändert.

    Habe jetzt ein stärkeres Netzteil, einen Wisfox Grabber und einen SK6812 RGBW hier liegen.

    Leider kriege ich das ganze nicht zum laufen. Habe mich vollständig an Cosmicbase seine Anleitung gehalten:


    habe die Buffersize in der /boot/cmdline.txt angepasst..

    und habe ebenfalls die /boot/confix.txt angepasst...

    Es leuchtet allerdings bisher nur die vierte LED dauerhaft Grün und beim Rest passiert gar nichts.

    In Hyperion NG habe ich SK6812SPI gewählt


    Installiert ist derzeit immernoch Hyperbian und demnach ist SPI auch in der /boot/config.txt gesetzt.

    Den LED Strip habe ich auf GPIO 18 angeschlossen an PI, der PI hat zusätzlich GND über das Netzteil, das Netzteil versorgt den Strip mit Strom

  • Mike72

    Ah okay, das war nicht so ganz klar, Cosmicbase hatte oben noch GPIO 18 geschrieben gehabt...

    Danke für die Info!

    Naja trotz alldem funktioniert das ganze leider nicht.. Ich vermute allerdings tatsächlich einen defekt auf dem LED Strip.. Bin kein Elektriker, habe das ganze aber probeweise mal durchgetestet mit einem Multimeter und dabei sind mir seltsame Sachen aufgefallen die normalerweise (denke ich) nicht so sein sollten.


    Messe ich den Wiederstand auf der Datenleitung des Strips zwischen den ersten 12 LED's zeigt er mir nichts an.. Sprich als wären diese nicht verbunden. Auf den LED's danach also ab 13 bis 160 habe ich dauerhaft einen extrem hohen (bei eingeschaltetem Strom) schwankenden Widerstandswert..


    Das deutet auf einen defekt hin oder?


    Es leuchtet auch stets weiterhin nur die LED 4 grün, alle anderen leuchten nicht und haben bisher auch noch kein Muckser gemacht.

    Die vorherigen WS2801 hatten zumindest fast alle geleuchtet nachdem sie Strom bekommen hatten

  • Das kann man so nicht wirklich sagen. Messen kannst du eigentlich nur zwischen Data Out einer LED zu Data In der nächsten. Da solltest du um die 0 Ohm messen, also Durchgang. Für alles andere bräuchtest du ein Oszilloskop, da sich das ganze im kHz-Bereich abspielt. Prüfen könntest noch, ob die +5V und GND durchgehend sind, die liegen parallel an jeder LED an. Die Daten gehen seriell durch jede LED.

    Grüße aus Österreich / Greetings from Austria !

    - Don't wanna miss it anymore !

  • Mike72

    Also es lag tatsächlich an dem Strip, habe heute einen neuen bekommen jetzt läuft das System soweit und lässt sich auch über Hyperion ansteuern..

    Allerdings hängt der Strip desto länger er läuft immer mehr hinterher, sprich restarte ich den hyperion service ist der strip kurz im sync wie es sein soll - dann nach ein paar sekunden hängt der deutlich hinterher und ab einer minute hängt er teils 10-20 sekunden hinterher.


    Am Grabber kanns nicht liegen eigentlich, habe das bild auf niedriger Auflösung und das sieht auch gut in der Vorschau aus


    Paar Details nochmal:

    PI 4

    Wisfox Grabber

    SK6812 RGBW

  • ...hängt er teils 10-20 sekunden hinterher.

    Normal ist das nicht... :/

    Der WisFox Grabber sollte eigentlich laufen. Auflösung in USB Aufnahme auf 720x480 Px bei 30 Hz bringt auch nichts?

    Mit "Size Decimation" kannst du auch ein wenig kalibrieren, je höher umso mieser wird aber das Bild.

    Grüße aus Österreich / Greetings from Austria !

    - Don't wanna miss it anymore !

  • Das Bild vom WisFox im Hyperion ist auch superflüssig und sieht alles korrekt aus. Auflösung habe ich derzeit auf 720x480 30 Hz, bringt aber leider keine Besserung. Der PI4 ist auch kaum ausgelastet. Deshalb wundert mich das ganze extrem. Kann auch nicht sagen woran das liegt. Ich meine das gegrabbte Bild in Hyperion passt ja eben auch.. Scheinbar staut sich die Datenmenge irgendwie am GPIO Port auf.. Hast du zufällig noch eine Idee was es sein könnte?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!