hyperion.ng auf Raspberry 4, Raspbian Buster, USB Grabber

  • Hallo,


    bevor ich in meinen ersten Beitrag um Hilfe bitte, erst mal ein großes Lob für das Projekt und vor allem die Weiterentwicklung zu hyperion.ng.


    Nun zu meinem Problem:


    Neben der originalen Hyperion Version, habe ich auf meinem Raspi 4 auch das aktuelle Hyperion.ng vom github installiert.


    Ich greife bei beiden Versionen auf den verbreiteten USB Grabber Fushicai UTV007 zu. Während das "allte" Hyperion das Bild korrekt abgreift und meine LED's bunt leuchten lässt, habe ich mit hyperion.ng nur ein s/w Bild. Die LED's leuchten demzufolge nur in weiß. Auch Screenshots die ich über hyperion-v4l2 anfertige, sind nur in s/w. Unabhängig davon, was in der Konfiguration für Format bzw. Farbraum angebe oder als Option für den screenshot mittels hyperion-v4l2 mitgebe.
    Da hyperion-v4l2 die eigentliche Hyperion Konfiguration nach meinen Verstehen ja ignoriert, schließe ich einen Fehler in der .json aus.


    Wenn ich jedoch vor dem Start von hyperion.ng das originale hyperion kurz starte und danach wieder beende, liefert auch hyperion.ng und das integrierte hyperion-v4l2 bunte Bilder!


    Auch wenn ich nach nem Neustart Hyperion garnicht starte und nur mit dem Screenshottool probiere, selbiges Fehlerbild.


    Grüße


    Micha

  • Hallo,


    kein Problem. Werde derweil mal etwas damit rumspielen, wusste garnicht, dass man das Ganze auch darüber beeinflussen kannn.




    Was mir gerade selbst daran auffällt, dass bei Format NTSC gesetzt ist, obwohl in meiner Konfig PAL steht.


    Stelle ich vor dem Start einmalig per :~$ v4l2-ctl --set-standard 0x000000ff manuell auf PAL, funktioniert NG einwandfrei, egal wie offt ich danach das Programm starte oder stoppe.



    Danke und Grüße


    micha

  • Hallo,


    sieht gut aus, ist nun wieder alles schön bunt. :)




    Grüße und vielen Dank für deine Mühe


    Micha

  • Hi!


    Ist das Problem im normalen Hyperion NG Code bereits gefixt?
    Ich habe nämlich auch dieses Problem ich hatte heute meine Version per Docker gebaut:
    wget -qN https://raw.github.com/hyperio…scripts/docker-compile.sh && chmod +x *.sh && ./docker-compile.sh -t armv7hf
    Und meine GrabberAusgabe ist Schwarz/Weiß


    Wenn noch nicht gefixt, wie kriege ich es gefixt?
    So?


    git clone --recursive --single-branch --branch v4l2 https://github.com/Paulchen-Panther/hyperion.ng.git
    cd hyperion
    mkdir build
    cd build
    cmake -DCMAKE_BUILD_TYPE=Release ..
    make -j $(nproc)
    if this get stucked and dmseg says out of memory try:
    make -j 2
    sudo make install/strip


    # ... or run it from compile directory
    bin/hyperiond
    # webui is located on localhost:8090 or 8091


    Danke


    URBANsUNITED



    EDIT
    Habs schon mal selber probiert:


    git clone --recursive --single-branch --branch v4l2 https://github.com/Paulchen-Panther/hyperion.ng.git
    Klone nach 'hyperion.ng' ...
    warning: Konnte zu klonenden Remote-Branch v4l2 nicht finden.
    fatal: Remote-Branch v4l2 nicht im Upstream-Repository origin gefunden


    Das klappt schon mal nicht

  • Hallo,


    nee, ist im Master Branch seit August mit drin. Paulchen hatte mir damals nur sein Repository zur Verfügung gestellt, solange es nicht im Master war.
    Schalte im Webinterface doch mal zwischen ntsc und pal hinundher.


    Ansnonsten hatte ich als Workaround damals "v4l2-ctl --set-standard 0x000000ff" vor dem Hyperion Start gestartet.


    Grüße


    Micha

  • So,
    konnte etwas testen.


    Wenn ich per Docker eine Version erstelle, habe ich per externen Grabber Schwarz/Weiß
    wget -qN https://raw.github.com/hyperio…scripts/docker-compile.sh && chmod +x *.sh && ./docker-compile.sh -t armv7hf


    Erstelle ich mir eine Version per
    wget -qO- https://raw.githubusercontent.….ng/master/bin/compile.sh | sh
    liefert mein Grabber Farbe!


    Demnach erstellt die Docker Variante eine alte Version.


    Und NTSC und Pal hatte ich natürlich vorher schon ausprobiert. Ist ja ein bekanntest "Problem" bzw. Fix.

  • @URBANsUNITED


    Die Vermutung, daß die Erstellung von Hyperion über docker andere binaries als die Erstellung über den direkten Weg erzeugt ist richtig. Die Source zur Erstellung ist aber die gleiche, nämlich das master repository.


    Jetzt fragt sich wie dein Werdegang war?
    Hast du ein frisches OS auf den RPI aufgezogen und danach versucht die docker binary auszuführen? Hast du direkt danach nachdem, du fest gestellt hast, das der Grabner nur S/W Bilder liefert, das Script zur direkten Kompilierung ausgeführt?


    Schildere uns doch bitte mal ganz genau deine Vorgehensweise. Bis ins kleinste Detail.


    Danke dir.

  • Liege ich richtig, dass zwischenzeitlich dein Update in das Masterbranch gewandert ist, da es den v412er net mehr gibt?
    Hab gerade nämlich das Problem, dass ich dauernd:


    bekommen :(

  • Hallo,


    "DISPMANXGRABBER" klingt mir doch eher nach dem internen Scraper. Wenn du eine Distri ohne GUI nutzt, scheint mir diese Meldung normal. Unter Raspian habe ich die Plattformaufnahme jedenfalls deaktiviert. Wo soll die ohne Display Device auch ein Bild herbekommen.


    Grüße


    Micha

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!