Posts by Kratos84

    Hallo Micha,


    Nein ich verwende bereits einen digitalen USB 3.0 Grabber. Die Vorschau wird bei mir leider aber immer so grottig angezeigt. Aber der Befehl mit der Sättigung hat bei mir gerade sehr gut geklappt und einiges herausgerissen. Dennoch sind die Farbe immer noch nicht so akurat wie bei der Phillips-Lösung. Ich sehe hier einen Unterschied von ca. 10 bis 15 Prozent. Vielleicht sollte ich für das letzte I-Tüpfelchen doch noch über einen neuen Grabber und evtl. HDMI-Splitter nachdenken.


    Aktuell verwende ich folgendes:


    Feintech Splitter 1202

    AiRKiSY USB 3.0 Videograbber - Stick von Amazon

    Raspberry Pi3


    Obwohl es ein USB 3.0 Grabber ist, läuft er sonst soweit einwandfrei. Ich habe als Vergleich auch quasi die USB 2.0 Variante, welche aber ein identischens Bild liefert.


    Könnte aber vielleicht die Fehlende Bandbreite des Raspberrys hier die Qualität evtl. mindern? Habe schon überlegt eine Pi4 mit USB 3.0 einzubauen....aber kostet halt au wieder gleich 80 Euro extra....


    Gibt es schon laufendes und getestetes Top-Lineup welches uneingeschränkt empfehlenswert wäre?


    Gruß


    Achim

    Hallo,


    danke für die schnelle Antwort. Nun in der Tat wirken die Testbilder irgendwie viel dunkler als das Original. Vielleicht liegt es aber auch an der Verpixelung, da ich das Full-HD-Signal mit 800x600 aufnehme....obwohl eine Änderung hier auch keine Verbesserungen gebracht hat. Was mich wurmt, ist dass ich bei Änderungen unter Hyperion was Gamma usw. angeht echt null davon bei meinen LED´s merke.


    Hier mal ein paar Fotos. Interessanterweise werden die Farben aber eben immer kurz für eine halbe Sekunde zu beginn irgendwie wie gewünscht und kräftig dargestellt bzw. auch immer dann, wenn die Szene ausläuft und alles generell dunkler wird, als würde die ganze Sache eben irgendwie "übersteuert" oder überbelichtet werden....vielleicht ja auch eben wegen HDR??


    Gruß


    Achim

    Hy,


    i finally got my Ambilight System Running.


    182 Apa 102 Led´s (HD107s)

    Rasp. Pi3

    Hyperion NG 2.09 Beta

    Digital-USB2.0 Video Grabber 1080p/ 800x600 grabbing


    It all works fine. But in the direct comparion to my Phillips Hue Sync box the Colours are like Washed out. If i run some Pictures with the Ground Colours, the Philips System shows great and strong Colours like Full Red, blue and so on. But the Hyperion Solution looks like washed out or "milky" . Its also not using the ground Colours on the LED chip but seems like to mix with the result of white and desturbing with back light or something like that.


    Any Ideas, what may be the problem? I read about possible HDR-issues..... How may i fix them?


    Greets


    Achim


    PS: I am from Germany, so pls don´t mind my bad grammar... ;)

    Hallo Zusammen,


    ich habe folgendes Problem. Ich betreibe zum einen Ambilight von Phillips über die Hue Sync Box und zum Anderen mein selbstgebautes Ambilight direkt am Fernseher. Das Signal wird über einen USB 2.0 Stick, den man hier auch schon auf tausend Fotos gesehen hat ,in den Rasperry eingespeist. Das funktioniert soweit ganz gut. Nun ist es aber so, dass im direkten Vergleich zur Phillips-Lösung die Hyperion-Variante (läuft auf nem Rasp. Pi3 mit Hyperion NG) eher ausgewaschen bzw. überbelichtet oder milchig wirkt. Starte ich z.B. reine Farb-Testbilder in Tiefrot, Blau usw. werden diese von Phillips wunderwar als reine LED-Farbe ausgegeben, bei meiner Hyperionvariante wirkt es so, also würde eine Art weißes Hintergrundlicht die Farbe verblassen lassen.


    Komischer weise ist es während des Testvideos auch so, dass zunächst für ca. eine halbe Sekunde auch nur die eigentlich gewünschte und kräftige Grundfarbe wie Tiefrot, Blau und Grün dargestellt wird, dann aber eben diese Auswaschung oder Überbeleuchtung folgt.


    Ich habe nun versucht Gamma, Farbwerte Smoothing oder Dithering zu verstellen, ohne irgendeine sichtiliche Veränderung. Generell habe ich das Gefühl als würde sich bei der Farbkalibration gar nichts ändern.


    Ich habe hier im Beitrag von evtl. HDR-Problemen gelesen. Dort wurde dann auch dieser Befehl genannt, zur manuellen Nachjustierung:


    Code

    Code
    v4l2-ctl --set-ctrl saturation=255

    Was tut dieser genau und wo kann ich diesen eingeben? Einfach über Putty direkt auf den Pi einloggen und los??


    Gruß


    Achim

    Hallo Zusammen,


    ich habe folgendes Problem. Ich betreibe zum einen Ambilight von Phillips über die Hue Sync Box und zum Anderen mein selbstgebautes Ambilight direkt am Fernseher. Das Signal wird über einen USB 2.0 Stick in den Rasperry eingespeist. Das funktioniert soweit ganz gut. Nun ist es aber so, dass im direkten Vergleich zur Phillips-Lösung die Hyperion-Variante (läuft auf nem Rasp. Pi3 mit Hyperion NG) eher ausgewaschen bzw. überbelichtet oder milchig wirkt. Starte ich z.B. reine Farb-Testbilder in Tiefrot, Blau usw. werden diese von Phillips wunderwar als reine LED-Farbe ausgegeben, bei meiner Hyperionvariante wirkt es so, also würde eine Art weißes Hintergrundlicht die Farbe verblassen lassen.


    Komischer weise ist es während des Testvideos auch so, dass zunächst für ca. eine halbe Sekunde auch nur die eigentlich gewünschte und kräftige Grundfarbe wie Tiefrot, Blau und Grün dargestellt wird, dann aber eben diese Auswaschung oder Überbeleuchtung folgt.


    Ich habe nun versucht Gamma, Farbwerte Smoothing oder Dithering zu verstellen, ohne irgendeine sichtiliche Veränderung. Generell habe ich das Gefühl als würde sich bei der Farbkalibration gar nichts ändern.


    Ich habe in einem anderen Beitrag von evtl. HDR-Problemen gelesen. Dort wurde dann auch dieser Befehl genannt, zur manuellen Nachjustierung:


    Code
    v4l2-ctl --set-ctrl saturation=255

    Was tut dieser genau und wo kann ich diesen eingeben? Einfach über Putty direkt auf den Pi einloggen und los??


    Gruß


    Achim

    Dear Mr. Rochelle,


    greetings from Germany and please don´t mind about any Grammar issues .... I am also a total Noob in the use of Raspberry etc.


    Maybe you can help me out. I also bought some of the HD107s LEDs. I try to run 182 of them as Ambilight for my television. Actually i bought APA102 but this is what i got from Amazon instead.


    But different to you, i am not able to get my system running. The LED´s just work fine if they are just connectet to the powersource. So the will light up in white colour one after another. But if i connect them to my Raspberry Pi3 the apears to be dead. Not one of them is lighting then. If i remove the Data and Clock cable from the stripe, and repower the system, just the first LED´s of all will apear in blue colour.


    I use an external powersupply with 15 Amps, because i need about 12 in Full white colour. My Goal was to control it with the pi3 and the spi bus. So i connoct everything like the following:


    Pin 19 of the pi goes to Data

    Pin 23 of the pi goes to Clock

    Pin 25 of the pi goes to Ground and is also bridged to the ground of the mainpower sypply

    The currency (+5V) comes straight from the power supply.


    How did you wire your pi? And wich setting did you used for hyperion. I tried it with hypercon first but now i am using the alpha 9 Version of hyperion ng 2.

    I tried to set them as apa102 because i read about this in our german forums. Did you changed the baudrate or anything else? Did you use a total different LED-Type in the Settings ...maybe like the sk9822 or something like that?


    Would be great if you may help me out.


    Greets from Germany


    Achim Puscher

    Es ist zum Mäusemelken,


    ich habe dieses Testprogramm heruntergeladen und auch diesen zweiten Compiler Befehl erfolgreich ausgeführt. Leider erhalte ich ganz andere Werte, bzw. nur die Hälfte davon, siehe Foto. Was mache ich falsch?


    Außerdem habe ich mir nochmal meine alte Hypercon-Logfile angeschaut, da ist die Rede davon, dass das Programm nicht startet, weil keine gültige Config vorhanden sei....

    Hey,


    thx for the quick response. Here´s the requested log file. I changed the video grabber from usb to intern....this may be visible. But no effects on my light strip. There is no rainbow due the boot and also no light at all when hyperion is running.


    Greets


    Logfile.txt

    Hi There,


    i am abolutly new here and got a problem to start my LED´s.


    My Configuration is the following:


    Rasperry Pi3 with LibreElec

    HD107s LED stripe (well i ordered a Apa 102 stripe, but this is what i got from Amazon)

    Hyperion NG 2.09 alpha on my Pi.


    The LED-stripe (just 20 pieces for my test) are direct wired to my Pi.


    Pin 2 is used for Currency supplie

    Pin 19 is used for Data

    Pin 23 is used for Clock

    Pin 25 is used for Ground


    But it won´t work at all!! I also allready tried it with the old HyperCon....also not working.


    I am not sure where i can find the log files in Hyperion Ng but in Hypercon it tells me something like that:


    ssh in: Mai 22 18:35:41 raspberrypi systemd[1]: Failed to start Hyperion Systemd service.

    ssh in: Mai 22 18:35:41 raspberrypi systemd[1]: hyperion.service: Failed with result 'exit-code'.


    May it be possible, that i have to activate the GPI0 Pins first or will this be done automaticly? Well i messured a Voltage of 5,25 Volts direkt on my Stripe, but i have no clue how to test digital and clock.


    Sorry for my bad grammar, but i am from Germany ;);)


    Greetz


    Achim

    Hallo Pclin,


    und vielen Dank für deine schnelle Antwort. So ich bin nun auf Hyperion-ng umgestiegen. Ich habe meinen Pi3 platt gemacht und libreelec samt kodi und hyperion ng drauf gespielt.


    Nach einem kurzem Web-Tutorial habe ich es soweit für mein Test-Setup eingestellt. Dafür habe ich mir nun folgendes System aufgebaut:


    Raspberry Pi3 mit LibreElec und Hyperion-NG

    20er Led-Streifen mit den HD107s Led´s (eingestellt im Programm auf 2x6 Horizontal und 2x4 Vertikal)

    In Hyperion habe ich alles auf SPI und Apa102 eingestellt.


    Alles direkt am Pi3 betrieben; verwendete Pins sind


    2 für die Systemspannung von 5V (gemessen wieder knappe 5,3Volt direkt am LED-Streifen)

    19 für Data

    23 für Clock

    25 für Ground


    Aber nach wie vor, es leuchtet einfach nix!!!!

    Welche Spannungen müssten an Clock und Digital anliegen?

    Könnte ich im Programm Hyperion einfach mit den Steuerungstypen spielen und so "live" durchschalten?


    Gruß


    Achim

    Hallo Leute,


    ich bin neu hier, bzw. generell in der Welt der LED-Beleuchtung und bin auch gleich richtig ins Fettnäpfchen getreten.



    Mein Plan war es, meinen LG-Oled mit Ambilight nachzurüsten. Es gibt ja wirklich sehr viele und gute Anleitungen dafür auf Youtube. Allesamt nutzten dafür dann HyperCon.


    Leider sieht es bei mir aber so aus, als startet das Programm nach dem Upload der Config nicht. Ich erhalte folgende Fehlermeldungen:


    ssh in: Mai 22 18:35:41 raspberrypi systemd[1]: Failed to start Hyperion Systemd service.

    ssh in: Mai 22 18:35:41 raspberrypi systemd[1]: hyperion.service: Failed with result 'exit-code'. ?(?(


    Bei Überprüfung des Systems ist mir dann auch noch folgendes aufgefallen. Über Amazon hatte ich eigentlich Apa 102 Led´s bestellt. Erhalten habe ich aber wohl HD107s.

    Auf der Packung steht frecher Weise aber APA102 drauf, auf dem LED-Stripe selbst unter den LED´s aber eben die andere Bezeichung. Laut Internet sei aber die HD107s ohnehin eigentlich besser und mehr oder weniger der vollkompatible Nachfolger des APA102. Dennoch habe ich nun natürlich Angst, dass es genau daran liegt.


    Hoffentlich kann mich hier jemand eines Besseren belehren und mir mitteilen was ich unter HyperCon falsch gemacht habe.


    Ich versuche alles an einem Raspberry Pi3 zu betreiben. Es sind insgesamt 182 LED´s, mein Netzteil ist mit 75 Watt ca. 30 Prozent überdimensioniert, da ich auf ca. 12 Ampere Strom komme und das Netzteil 15 hergibt und auch die Systemspannung konstant bei knapp 5,3 Volt liegt.


    MfG


    Achim