Posts by Saxnot

    First: Thanks to Paulchen-Panther!


    I'm a little bit confused about the last posts. For me LE10 and Hyperion.ng-install-script from Paulchen-Panther works. System-Info:

    It works everywhere in kodi: live-tv, amazon-prime-addon, netflix-addon.


    Only after reboot it doesn't work. I have to the Hyperion.ng admin page and deactivate "screen capture" and "capture devices" and activate both again. Then it works again.

    Hallo zusammen,


    ich versuche mich das erste Mal überhaupt ein Ambilight aufzubauen. Aktuell scheitere ich aber schon an WLED. Mein Problem: Sobald ich das Netzteil mit Strom versorge, leuchten alle LED weiß. Ich kann auch auf die WLED-Oberfläche zugreifen und Einstellungen vornehmen. Allerdings leuchten die LED immer durchgehend in weiß, ohne dass sich was ändere wenn ich die Helligkeit ändere oder Farben ändere. Hat jemand einen Tipp?


    Mein Aufbau:

    • Netzteil:Meanwell LRS-150F-5 (22 A)
    • LED-Streifen: APA102C (60 LED/m); zum Testen 86 LED; später dann 266 (86+47+86+47) LED
    • Kontroller: D1 mini (auf der Platine von wladi inkl. Level Shifter, Widerstände, Kondensator)
    • V+ und GND sind über 1,5mm² starre Kabel, Data und Clock über 0,75mm² verdrillte Kabel angeschlossen (Länge 70cm zwischen Kontroller und erste LED)
    • Angeschlossen wie in der Skizze ("Beispiel für bis zu 150 LEDs)
    • WLED habe ich nach der Anleitung von pclin eingerichtet

    Was ich schon probiert habe:

    • Kabel für Data und Clock 3cm lang -> selbes Problem
    • Data und Clock getauscht -> mittendrin leuchten ein paar LED
    • ESP8266 getauscht (bevor ich wladis Platine gekauft habe, hatte ich schon das ganze selbst zusammengebaut) -> selbes Problem
    • ESP8266 neu geflasht und WLED neu eingerichtet -> selbes Problem
    • anderen Teil des LED-Streifen mit 34 LED mittels Steckverbinder inkl. Kabel angeschlossen (statt gelötet) -> selbes Problem
    • Spannung reduziert -> selbes Problem bzw. leuchtet die letzten dann nicht mehr. Aktuell liegen zwischen 5+ und GND an der ersten LED 4,85 V an; was wäre denn überhaupt optimal?
    • diverse Änderungen in WLED: statt der empfohlenen 25mA je LED, den Standardwert von 55mA; Data pin=4 und Clk=3 auf andere Werte gestellt, Maximum mA auf die vollen 22000mA statt des berechneten Werts (danach immer rebootet bzw. auch Netzteil getrennt) -> selbes Problem
    • statt ans Netzteil an den USB-Anschluss meines Laptops -> fast alle LED leuchten rot (der LED-Streifen hat also wirklich Farben :D )

    Mein Bauchgefühlsagt mir, dass ich irgend einen dummen Anfängerfehler mache. Aber ich sehe vor Bäumen den Wald nicht.

    Danke für eure Hilfe!