Posts by esprit1711

    wenn das wirklich HDR ist (dein TV sollte dir irgendwo Informationen darüber geben, ob er in den HDR Modus geschaltet hat), schau dir das Bild in der Vorschau im Browser an, da wird es in der Regel sehr deutlich. das ganze Bild hat dann eine Art Grauschleier.


    ich hatte hier mal ein Foto mit- und ohne HDR gemacht:
    https://hyperion-project.org/t…er.3649/page-2#post-17683


    ein paar Beiträge darunter habe ich nochmal alle Farben mit und ohne HDR darstellen lassen.



    stimmt, habe nicht richtig hingeguckt, der Grabber kann bis zu 4k60, aber kein HDR. :)
    kann es vielleicht sein, dass dein TV deswegen einfach nicht in den HDR Modus schaltet und du deswegen nicht den Grauschleier hast? schau mal bitte, ob dein TV wirklich HDR aktiviert.

    Meinst du den Wisfox Grabber zwei Seiten vorher, der kein HDR und nur 1080p beherrscht? ich bezweifle ehrlich gesagt, dass der irgendeine Art von Tonemapping durchführt. Ohne sowas kann ich mir nämlich nicht vorstellen, dass bei HDR die Farben noch stimmen und nicht alles verblasst ist.

    Den zweite (von Rullz) habe ich aktuell im Einsatz (hatte dazu vor paar Tagen einen ausführlichen Beitrag geschrieben). Der Loop Out ist zwar unbrauchbar, am Eingang werden aber erstaunlich viele Formate unterstützt und bis jetzt ist das der Grabber mit der mit Abstand geringsten Latenz trotz MJPG. Zudem bleibt der schwarz, wenn kein Signal anliegt.
    Das einzige was da wirklich fehlt wären halt Einstellungsmöglichkeiten wie du sie erwähnst. Zusammen mit nem HDMI Splitter halte ich den aktuell für die beste Wahl :)

    Guten Tag,
    nachdem mein Y&H HDMI Grabber leider nicht mehr so will wie am Anfang (die maximale Auflösung am HDMI Eingang war plötzlich nur noch 480p, höhere Auflösungen hat mir die Nintendo Switch nicht mehr angeboten und andere Geräte (die minimal 720p ausgeben können) wollten gar nicht mehr, da war dann auch mit dem HDFury Vertex2 nichts mehr zu machen) und der Support sehr anstrengend ist habe ich einfach mal andere Grabber ausprobiert.



    (die Namen führen jeweils zu den Angeboten woher ich die Produkte bezogen habe)


    (FINGER WEG) OTHA 1080p 60FPS Video Capture Card:
    Lief anfangs hervorragend, wurde aber spürbar warm (ich schätze 40°C) und hat dann auch nach 3 Tagen den Dienst komplett eingestellt (wird auch am PC gar nicht erkannt, keine Fehlermeldung, kein Akustisches Signal, kein neues Gerät im Gerätemanager, einfach tot). Fazit: Man hat bei Amazon zum glück 30 Tage Rückgaberecht. Wer sein glück versuchen will, bekommt in Verbindung mit einem Scale Splitter ein gutes Setup mit brauchbarer Latenz (ca. 100ms), die Chancen stehen aber sehr hoch, dass sich das Gerät bereits während der ersten 30 tage verabschiedet.



    (FINGER WEG) ONTA 1080p 60FPS:
    Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr genau warum, diese Capture Card ging aber genau so schnell wieder zurück wie sie gekommen ist. Ich bin mir sicher, dass diese prinzipiell funktioniert haben müsste, vermutlich war aber so viel Delay, dass es nicht zu gebrauchen war. Leider ein schwammiges Review, aber mit der Empfehlung, dass man sich den kauf auf jeden Fall sparen kann.



    (Platz 3) HDMI Videoaufnahmekarte unterstützt Videoaufzeichnung Live Übertragungen
    Funktioniert hervorragend. war jetzt die letzten 3,5 Monate jeden Tag im Einsatz und funktioniert bis heute einwandfrei.
    bekommt die Capture Card kein Signal, wird das übliche Regenbogen Testbild ausgegeben.
    bezüglich Delay:
    Mein TV liefert laut Internet im Spielemodus ein Input Lag von ca. 15ms, ohne Spielemodus ca. 80ms.
    Ohne Spielemodus reagieren die LEDs hinterm TV fast synchron mit dem Bild, ich würde auf 90-100ms Delay schätzen (Einschätzung nach einigen Tests mit 480fps Zeitlupen Aufnahmen und einem Testvideo), also eigentlich perfekt.
    Wenn ich nicht zocken würde wäre das auch super, im Spielemodus (auf den ich beim Spielen natürlich nicht verzichten kann), ist das Delay schon wesentlich krasser spürbar. Mit Glättung lässt sich einiges rausholen, 100% zufriedenstellend ist die Lösung aber noch nicht gewesen, dennoch kann ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen.
    Positiv zu erwähnen wäre noch, dass sich Sättigung, Helligkeit, Kontrast und die Farben (der hue Wert), so wie die Auflösung und die Bildwiederholungsfrequenz im Treiber einstellen lasen. zu erwähnen wäre vielleicht noch, dass sich an einem Raspberry Pi ein möglicherweise angeschlossenes LAN Kabel und der Stick am USB 3.0 Port im Weg sind, so dass ich diesen (ohne Einschränkungen) am USB 2.0 Port betreiben musste.



    (Platz 3, wie der Stick von Y&H) RULLZ HDMI Capture Stick 1080p 60FPS:
    selbe Hardware wie der Y&H Stick, Gehäuse sieht minimal anders aus, funktioniert vermutlich genau so zuverlässig, war nur wenige Minuten im Einsatz



    (Platz 2) NoName HDMI Capture Card 4k 60FPS:
    Im Prinzip gilt alles was ich schon zur Y&H Karte geschrieben habe. das selbe Testbild, das selbe Delay, die selben Einstellungsmöglichkeiten, vermutlich werkelt überwiegend die selbe Hardware darin. Theoretisch erlaubt die Karte am Eingang mehr, was ich jetzt aber nicht im Detail getestet habe, da doch wieder alles wichtige (HDR, 24Hz4:4:4 usw.) nicht unterstützt wurden und ich doch wieder den HDFury dazwischen geklemmt habe, welcher die Capture Card mit einem 1080p 60FPS Bild versorgt hat. Insgesamt habe ich vielleicht 1 Tag damit getestet und keinen Grund gesehen warum ich nicht einfach den bewährten Y&H Stick weiter benutzen sollte. Dank Versand aus Deutschland, dem optionalen Loop Out, der Tatsache, dass man je nach bedarf/Anspruch/Quelle doch auf einen Splitter/Scaler verzichten könnte und der LAN Port dank Kabel anders als beim Y&H Stick nicht im Weg sein kann ist diese Capture Card mit dem Hinweis zu empfehlen, dass ich keinen Langzeittest gemacht habe und eine Rückerstattung nicht ganz so einfach ist wie bei Amazon.



    (Platz 1) NoName HDMI Capture Card 4k 60FPS RGB 4:4:4:
    Diese Capture Card ist nun seit 2 Tagen im Einsatz und ist vor allem aus zwei gründen mein Favorit.
    1. sieht die Capture Card kein Eingangssignal, liefert diese nicht das übliche Testbild, sondern ein schwarzes Bild, so dass die LEDs einfach aus bleiben.
    2. Das Delay dürfte bei ca. 30 bis 50ms liegen, je nachdem welche Auflösung man einstellt. Das führt sogar dazu, dass die LEDs schneller sind als mein TV, wenn ich den Spielemodus deaktiviere.
    Er bietet leider keine Möglichkeit Farbe, Helligkeit, Kontrast oder Sättigung einzustellen, dies ist für mich persönlich aber vernachlässigbar.
    An Eingangsquellen akzeptiert die Capture Card erstaunlich viel. Ohne HDFury, direkt am HDMI Out 2 meines AVR einigen sich TV, Capture Card und Eingangsquelle meistens auf das maximum was mein TV beherrscht. Lediglich nach Start einer BluRay wird nur 24Hz 4:2:2 anstatt 24Hz 4:4:4 unterstützt, weswegen ich dann doch wieder den HDFury dazwischen schalte, doch das ist schon fast meckern auf hohem Niveau. Den Loop Out kann man leider komplett vergessen (PS5 am HDMI in, TV am HDMI Out, LEDs leuchten, TV bekommt aber kein Signal), das stimmt mich aber nicht traurig, da ich mittlerweile sowieso nicht mehr so viel von den Loop Outs erwarte, wie man in meinem Vorwort lesen kann. Das Gehäuse wird nur sehr leicht warm, die Bauteile, welche die Wärme produzieren sind aber auch nicht mit dem Gehäuse verbunden, sondern haben jeweils einen Alu Kühlblock mit Wärmeleitkleber spendiert bekommen.
    Sollte sich auch diese Capture Card verabschieden werde ich dies hier entsprechend ergänzen, bis dahin kann ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen.





    Sollten spezielle Sachen (ausgaben über Putty, bestimmte Tests, etc.) gewünscht sein, kann ich das gerne nachliefern :)

    ui, ganz schön viel Text. Respekt für die Arbeit^^
    bezüglich Denon X2600H und den zweiten Ausgang kann ich vielleicht etwas beisteuern. Ich besitze seit ein paar Tagen den Denon X2700H und arbeite aktuell auch daran, dass alles uneingeschränkt funktioniert (dass das Ambilight Setup meinen TV in keinster weise einschränkt). Aus irgendeinem Grund habe ich auch gedacht, dass der AVR an beiden Ausgängen unterschiedliche Signale wiedergeben kann, als wäre ein Scaler eingebaut. ich bin mir auch ziemlich sicher, dass das irgendwo so gesagt/beworben wurde. Fakt ist, dass das was du oben beschreibst genau das ist wie es in der Praxis ist. sobald am Ausgang 2 eine Quelle angeschlossen ist, welche weniger kann als der TV, gibt der AVR auch nur noch den kleinsten gemeinsamen Nenner an beiden Ausgängen aus. Um das zu beheben habe ich die letzten Tage einige Splitter und Grabber durch getestet. Mein Finales Setup besteht jetzt daraus, dass es von Ausgang 1 direkt an den TV geht und am Ausgang 2 hängt ein HDFury Vertex, welcher vorgaukelt alles zu können was der HDMI 2.0 Standard hergibt (wie mein TV). am Ausgang wird das Bild in jedem Fall auf 1080p runter skaliert und an einen 16,49€ HDMI Grabber (mit den Rabatt Gutschein, welcher noch bis morgen gültig ist) gegeben. in Hyperion.ng ist es nun ja möglich eine der Auflösungen zu wählen, welche der Grabber bereitstellt. bei 720 x 480 Pixel ist alles verzögerungsfrei und sehr smooth (auch ohne Glättung und Bildverkleinerung).


    Ich habe auch einen FeinTech VSP01204 ausprobiert, was auch nicht schlecht funktioniert hat, entweder lag es an minderwertige HDMI Kabel, oder an den Fähigkeiten des Splitters, dieser hat laut Display Einstellungen der PS4 Pro aber wieder meinen TV eingeschränkt. Der FeinTech VSP01202 könnte besser geeignet sein. Unter Umständen ist ein HDMI Dummy an Ausgang 1 nötig, damit der Splitter am Ausgang 2 das entsprechend runter Skalierte Bild ausgibt, sicher bin ich mir aber nicht.


    EDIT: ich muss nochmal korrigieren was den HDMI Grabber angeht. der ist nach 3 oder 4 Tagen Einsatz einfach Kaputt gegangen :D wird weder vom pi noch vom Windows PC erkannt (es meldet sich beim Einstecken einfach nichts). Schade^^

    dann zählst du ja nicht zu den Leuten und kannst auf einen Splitter verzichten. du hast aber geschrieben, dass du nicht versteht warum man einen Splitter braucht.
    Die Antwort auf die Frage ist, dass du mit Sicherheit keinen brauchst und es so bei dir laufen sollte, wir aber davon ausgehen müssen dass in der heutigen Zeit die meisten eine Lösung für alle gängigen Formate haben wollen und somit auch für die meisten die Aussage "du brauchst einen Splitter, damit alles läuft" nicht verkehrt ist :)

    ich habe gestern auch meine Verkabelung geändert und einen ESP8266 angelötet. seit dem flackert auch nichts mehr auf sobald der Kühlschrank meint arbeiten zu müssen :D (ich hatte vorher ca. 2m Kabel zwischen dem pi und den LEDs und jetzt nur noch ca. 15cm).
    Ich habe zwar WLED getestet war aber nicht so zufrieden. Das Hauptproblem war, dass (zumindest mit der vorkompilierten hex für die APA102) immer die LEDs kurz weiß aufgeflackert sind während der ESP angefangen hat zu arbeiten.
    Ich bin dann auf HyperionRGB umgestiegen, wo das zunächst auch passierte, was aber behoben war als ich andere Pins am ESP genommen habe. keine Ahnung wo genau der Grund für dieses Verhalten lag. Vermutlich würde ich so auch das Problem bei WLED beheben, war jetzt aber zu faul um das nochmal zu testen.


    ioBroker wird ja immer interessanter :D
    ich werde das wohl mal in Angriff nehmen wenn mich die Lust packt oder es einen Grund gibt nochmal alles neu aufzusetzen^^

    ein Kriterium bei der suche nach einer günstigen Capture Card war wohl auch, dass ich explizit nach 1080p modelle gesucht habe.
    das Fazit der letzten beiden Tage lautet wohl, dass ich im HDFury explizit die Farbtiefe für den Grabber auf 8-Bit beschränken muss, da sonst entweder kein Bild bei entsprechendem Material am Pi ankommt (12bit), oder das bild halbiert (links schwarzweiß, rechts Bild rauschen) oder anderweitig falsch dargestellt wird (10bit).
    Ich denke, dass da mein anderer Splitter automatisch nicht in der Lage gewesen wäre dem Capture Teil ein passendes Bild zur Verfügung zu stellen.


    Zusammengefasst würde ich sagen, dass es zwar geht (bis jetzt kein Ausfall), man sollte aber zu einem Grabber greifen, welcher möglichst viel unterstützt (4k60Hz HDR ist ja nichts ungewöhnliches).


    @jochenf ich spare mir dann wohl den Test mit dem von dir verlinkten (ja, ich habe vergessen, dass du bereits diesen gepostet hast^^).
    Ich habe auch einfach zwei scripte abgelegt für HDR an und HDR aus, welche ich per Alexa steuere.
    ioBroker kannte ich noch gar nicht. weißt du, ob man damit dann auch hin bekommt die Farben von hyperion zu steuern? ich kann die LEDs aktuell ein- und ausschalten und dimmen.

    @jochenf Ich weiß nicht wer den HDFury Vertex da in dem Laden getestet hat, die Beleuchtung strahlte mich aber an sobald ich das USB Kabel eingesteckt habe und die INF Taste funktioniert genau so gut wie jede andere Taste. Es ist absolut gar nichts daran kaputt :)
    Die Beleuchtung musste ich dann aber doch aus machen, weil die bisschen zu hell ist :D


    Nachdem ich mich die letzten paar Tage mit dem HDFury auseinandergesetzt und mein Setup so weit fertig habe, wollte ich nochmal gucken was man wegen dem Delay machen kann, also habe ich nach dem günstigsten echten HDMI Capture teil geguckt was Amazon zu bieten hatte.
    Wenn es nicht funktioniert oder ein zu großes Delay hätte, würde ich es auf Grund mangelhafter Leistung einfach wieder zurück schicken, oder bei erfolgreichem Ergebnis natürlich behalten. Das Ergebnis sieht jetzt so aus, dass es damit genau so gut geht, wie mit dem Y&H Teil.


    https://www.amazon.de/gp/produ…tle_o01_s00?ie=UTF8&psc=1


    Die Großen Unterschiede sind eigentlich nur, dass der günstige kein Output hat (der Output vom Y&H ist nur empfehlenswert, wenn man nicht vor hat HDR Inhalte wiederzugeben), nur bis 1080p60Hz funktioniert (der Y&H schafft 4k60Hz. Theoretisch auch HDR, da steigt er bei mir dann aber doch aus, wenn er wirklich HDR wiedergeben soll) und dass der günstige das USB Kabel relativ kurz fest dran hat (ich finde das gut, das muss aber jeder für sich selbst entscheiden)


    hier das was v4l2-ctl dazu sagt:



    hier nochmal ein vergleich bezüglich des Delays (ich würde sagen, dass es da keinen Unterschied gibt)


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Das Teil macht sinn, sobald man das gesplittete Bild auch runterskaliert (was ich sowieso mache). Ich habe erst heute angefangen zu testen. wenn mir in den nächsten Tagen negative Sachen auffallen würde ich mich nochmal melden, aktuell scheint aber alles so gut zu laufen wie mit dem Y&H

    Ich habe ca. 30 Zeilen weiter oben angesetzt, vermute aber, dass das genau so gut gehen sollte wie du das gemacht hast. (siehe Screenshot im Anhang)


    Da ich die Glättung prinzipiell nutzen will, habe ich die Zeit einfach auf 25ms gesetzt wenn ich die Glättung temporär ausschalten wollte.


    meinen HDFury bekomme ich erst am Montag. Bezüglich Delay wäre es interessant woher das genau kommt.
    Ich glaube nicht, dass Hyperion schuld ist. dafür würde ich vielleicht mal bei Gelegenheit testen was passiert wenn man sich das Bild z.B. mit mplayer ausgibt und das Delay vergleicht.
    Das Problem ist halt immer, dass man sich nur dann daran stört wenn man es weiß. in der Praxis merkt man das wirklich nicht mehr. zusammen mit einer moderat eingestellten Glättung ist es dann wirklich nicht mehr wahrnehmbar.

    @sophie stimmt, CEC wäre bis jetzt nur nice2have. dann würde ich auch den Fire TV Stick mit ins hyperion Setup hängen. aktuell hängt er wegen CEC direkt am TV.


    der HDFury Integral sieht ja toll aus. ich will den haben :D
    ich muss auch mal schauen, ob ich den irgendwann irgendwo günstig bekomme :)


    EDIT: ok, habe jetzt für 100€ inklusive Versand einen HDFury Vertex bei ebay bekommen. Die Beleuchtung und der INF Button soll nicht funktionieren, das sollte mich aber nicht stören.
    Ersteres kann ich sicher beheben und der defekte Button ist im besten Fall einfach der Knopf als Bauteil welches getauscht werden muss. ich bin gespannt :)