Posts by apfelesser

    Die Apps, die du in deinem Eingangspost genannt hast. Du hast doch einen RasPi4 mit LibreElec. Da gibts doch genügend Addons um Amazon Prime, Youtube, Netflix, etc. zu integrieren. Sogar reguläres TV-Programm lässt sich kostenlos via IPTV auf Kodi realisieren.

    mein projekt ist ein vorschlag. jeder kann für sich entscheiden, ob er dies für sich umsetzt oder nicht. was du daraus machst, ist deine freie entscheidung. auch welche hardware du am ende nutzt. ich hatte halt vieles noch in meiner bastel kiste. :)


    auch finde ich es total klasse, das es jemand geschafft hat, mit kleinen mitteln auch ein web-cam projekt zu bauen. vielleicht war er ja meine inspiration? denn sein video kommt mir sehr bekannt vor.


    ach diese "addons" ... nix gegen die entwickler von kodi.... aber schau dir mal die grafischen unterschiede zwischen "amazone prime, youtube, etc." auf einem raspberry an und auf einem tv gerät. warum muss ich mir die text version rein ziehen, wenn die grafische version viel besser aussieht? ach und die updates... mal funktioniert es, mal wieder nicht... tja, und bei IPTV. bei "arte" werden teilweise die videos nicht abgespielt, "aus rechlichen gründen... bla bla..." und dann noch das epg... man muss bei kodi immer bemüht sein, updaten, updaten... spätestens wenn prime wieder was geändert hat, geht der ganze kram mit "widevine" wieder von vorne los.


    zitat aus dem kodinerds.net forum:

    "Widevine Chaos

    Wer kennt Sie nicht, die Widevine Bibliothek welche benötigt wird um DRM geschützten Content von Anbietern wie Netflix, Amazon etc. abzuspielen. Ich meine wenn irgendwas nicht geht dann liegt es mit großer Wahrscheinlichkeit an der eingesetzten DRM Technik. Schließlich haben große Konzerne kein Interesse daran das man ihre Streams auf beliebiger Hardware abspielen kann.

    Vor einigen Tagen hat es uns wieder einmal getroffen und Widevine hat gestreikt: Widevine nicht aktualisieren

    Nur eine alte Version versprach Hoffnung. Inzwischen sind in LibreElec und CoreElec entsprechende fixes eingeflossen (siehe oben) so das kein Workaround mehr nötig sein sollte."


    ...und das macht mich stolz. :love: zitat:

    "Ambilight ohne Splitter und Co? Geht das? Klar geht das!

    Okay die Idee ist naheliegend aber das das wirklich jemand umsetzt? Krass! Einfach den Monitor abfilmen und das Ambilight damit steuern, das hat Stil:

    @der-kreative das war mal wirklich kreativ:

    Ambilight ohne Splitter & Co., einfach mit einer Raspberry Zero Web-Cam!"


    ich möchte nur das es funktioniert. für mich passt es und fertig!


    wenn die splitter version für dich passt. is doch super!

    Welchen Kabelsalat meinst du? Du hast ja kaum Geräte. Wenn ich da so an meinen Hardware-Park denke mit den Geräten die aktuell bei mir angeschlossen sind (PS3, PS4-Pro, X360, Kodi, Wii, Switch). Die meisten laufen bei mir auch über einen AVR-Receiver, der zwei HDMI-Ausgänge hat.

    kaum geräte... :rolleyes: wie jetzt? :D ^^

    sag ich doch. :) ich habe nur zwei externe gerät und das ist die playstation 4 pro + ein analoges (cinch) 5.1 sound system.


    klar darfs du fragen... hier schau mal auf kodiners.net. da habe ich eine komplette anleitung geschrieben. wahlweise einmal zum durch lesen und wer mag auch als pdf. um es zu hause nachzubauen + incl. einkaufsliste.


    das einzige was ich schon hatte, war der zero, der pi 4b und das argon case. alles andere hab ich mir nach und nach dazu gekauft. mein tv gerät hat standard mässig 2 jahre garantie. ich bin mit dieser ambilight variante total zufrieden. denn mein kabel salat ist erheblich kleiner geworden. :D


    siehe:

    https://www.kodinerds.net/inde…?postID=647485#post647485


    welche "apps" meinst du?

    danke. :) ich habe eine anleitung geschrieben, wie es geht und schau dir die preise an, die sind nicht wirklich hoch, sondern machbar (zumal es ja jedem selbst überlassen ist wo er kauft). ich habe alles so nach und nach gekauft und dann ausprobiert. auch bei den objektiven... da gibt es sicher noch bessere, ohne verzerrung, wenn man näher an objekt heran zoomt.


    ich habe echt viel ausprobiert. war auch schon fast am verzweifeln, aber ich wusste... es gibt eine camera die das tut, was ich benötige.


    da wo ich meine raspberry teile kaufe... entdeckte ich beim stöbern, deren blog und so bin ich dahin gekommen. sie haben davon geschrieben, wie man mit einem zero und eine pi hq camera eine web-cam macht.


    https://www.blog.berrybase.de/…ra-als-usb-webcam-nutzen/


    tja, und gestern habe ich bei dem projekt "showmewebcam" gelesen...

    "idee: unterstützung für ardcam motorisierte fokuskameras "

    https://github.com/showmewebcam/showmewebcam/issues/141


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    oder das hier... TensorFlow Object Detection


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    https://github.com/EdjeElectronics


    du siehst... bei mir geht es auch weiter. :) den raspberry pi 4b ist auch schon in das web-cam projekt integriegt worden. wenn jetzt noch die netzwerk schnittstelle freigeben wird, ist eine version "ambilight - web-cam mit wlan" nicht mehr weit. :)


    siehe: https://github.com/showmewebcam/showmewebcam/releases

    alle achtung. top! du hast es mit kleinen mitteln auch geschafft. find ich gut. :thumbup:


    wie gesagt... ich hatte vor langer zeit, hier in diesem forum, ein paar ideen mit einer web-cam gelesen und war davon sehr angetan. die idee is ja schon genial. die meisten redet von einem 16mm objektiv, aber keiner hatte wirklich richtig versuche gemacht bzw. getestet. dein video hab ich glaub ich mal bei youtube gesehen. kommt mir jedenfalls bekannt vor. :)

    spricht was dagegen die LED's mit WLED zu betreiben und die Daten per Wifi zu schicken?

    So würde man sich ja einen PI sparen.

    Ansonsten tolle Anleitung :thumbup:

    danke. ;-) per wifi zu schicken... die frage kam auch schon aus dem kodinerds forum. hmm, hab das bis jetzt nicht weiter ausprobiert, weil ich mit der usb variante voll zufrieden bin. das wäre dann sozusagen... "ein erweiteres projekt" was "ihr" ausprobieren könnt.


    ...und aus dem raspberry zero eine web-cam bauen, das kam nicht von mir.


    mit dem wifi... da kannst du ja mal eine "anfrage", für das "showmewebcam" projekt hinterlassen. vielleicht bauen sie es für den zero noch ein? ;-)

    Jeder TV sollte doch eigentlich einen analogen Ausgang über Composite/Scart besitzen. Wäre es da nicht möglich das TV-Signal abzugreifen? Der DRM-Kopierschutz sollte hier ja kein Problem darstellen da er nur das digitale kopieren verhindert.

    mein tv hat leider kein ausgang. sonst würde ich diesen ja nehmen. den einzigen ausgang den mein tv hat, ist optisch audio.

    ausserdem macht mir basteln spaß... vondaher... ^^

    Mach Mal bitte ein paar screener aus den Webinterface. Also das Bild was deine Cam aufnimmt. Das Ergebnis zumindest sieht auf den Bildern sehr gut aus.


    Ach und interessant wäre auch zu wissen wie es läuft bei 4:3 Inhalt usw.


    die kamera ist vielleicht etwas schief, aber das kannst du jeder zeit ändern. nichts ist in stein gemeißelt.
    mir war das bild wichtig und das ist, von der farbe her absolute klasse. ;-)

    kennt ihr das auch... ihr habt euch einen neuen tv gekauft und das ganze ambilight, was vorher über externe geräte funktioniert hat, funktioniert jetzt nicht weil amazon prime, youtube, airplay, apple tv und der fernseh tuner intern läuft. genau dieses problem hatte ich und habe ein gut funktioniernde lösung gefunden.




    aus einem raspberry zero und einer pi hq camera wird eine web-cam. die web-cam filmt dein tv bild ab und macht dir ein schönes ambilight. alles was dein tv gerät wieder gibt, wird in bunten farben erleuchten. :-D




    um genauer zu sein... am raspberry zero hängt die pi hq camera mit einem tele-objektiv. beide sind hinter meinem sofa, oberhalb auf einem regal, an der wand. die pi hq camera ist genau gegenüber von meinem tv und nimmt somit das videobild auf. der raspberry zero ist per usb (3 x 5 meter kabel) mit dem raspberry pi 4gb verbunden, empfängt das videobild vom zero und macht die bunten farben am tv.



    nach vielen tests und herum probieren, funktioniert jetzt alles sehr stabil. vielleicht könnte dies ja auch für dich passen?



    wenn genug interesse besteht, würde ich auch hier meine doku dazu hochladen. da ich dies aber schon an einer anderen stelle getan habe, verweise ich am besten dahin. siehe forum http://www.kodinerds.net. denn dort kannst du auch lesen, wie alles anfing, usw.


    ps: ich hatte vor langer zeit, hier im forum im englischen bereich, einen beitrag "ambilight mit einer web cam" gelesen. leider ist dieser beitrag, mit der umstellung in ein neues forum (design) verloren gegangen. sonst würde ich auch dort hin verlinken.

    das grüne kommt von einem falschen gamma wert. versuch mal eine gamma korrektur. das sind verschiedene grau bilder, in unterschiedlichen helligkeitstufen, mit linken und rechten verlauf, nach schwarz. zb. 20%, 40%, 60%, 80%, 100%. 100% wäre dann schwarz.

    da mein tv hinten gebogen ist, hab ich beidseitigen klettverschluss mit klebefläche benutzt. so kann ich die leds abnehmen, wenn ich zb. mal umziehe. wenn eine led mal kaputt geht, scheide ich diese am klettband ab und löte die beiden enden wieder fest oder ich ersetzte das komplette band. ;-)