1. This site uses cookies. By continuing to use this site, you are agreeing to our use of cookies. Learn More.

Ambilight über Android-TV möglich?

Discussion in 'German Talk' started by finy007, 20 November 2020.

  1. finy007

    finy007 New Member

    Messages:
    4
    Hardware:
    RPi1/Zero
    Moin Moin Zusammen,

    ich war früher mit meiner Hyperion Umsetzung, mit einem Raspberry Pi 2, eigentlich sehr zufrieden. Habe damals alle Filme über ein NAS gestreamt von daher habe ich auch keine externen Quellen benötigt. Mittlerweile mit Netflix und co ist mir das ganze jedoch zu aufwendig und ich frage mich, wieso es noch keine Umsetzung für einen Android-TV gibt?

    Im Prinzip bräuchte man doch nur eine App für den Android-TV entwickeln, der dann die nötigen Daten an z.B. einen RP Zero übermittelt, oder nicht?

    Oder hapert er an der Stelle dann ebenfalls an den Copyright-Rechten von Netflix und co? Ist es nicht möglich diese Daten (legal) abzugreifen?

    Vermutlich fehlt mir wohl einfach das technische Verständnis, ansonsten gäbe es eine entsprechende Umsetzung ja sicher schon.

    Danke Euch!
     
  2. Paulchen-Panther

    Paulchen-Panther Moderator Staff Member Developer

    Messages:
    860
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi3, 32/64bit, +Arduino, +nodeMCU/ESP8266
  3. finy007

    finy007 New Member

    Messages:
    4
    Hardware:
    RPi1/Zero
  4. Bub4

    Bub4 Member

    Messages:
    91
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi3, +Arduino, +nodeMCU/ESP8266
    Ich schätze Du weißt das, aber trotzdem: Mit Abstrichen könntest Du Netflix und Co. auf einem RPi4 inkl. Hyperion genießen.
    LibreELEC beziehungsweise Kodi bringen Addons für Netflix, Amazon, Disney+ und Sky mit. Bei Netflix geht kein 4k, wenn ich nicht irre - aber sonst funzt das Top.
    Mein OLED ist im Prinzip auch nur ein Display für den HTPC - die "Smart" Funktionen und Tuner nütze ich genau gar nicht. Das einzige was mir der TV bietet, was ich jetzt nicht habe, ist HDR. Rein subjektiv betrachtet, fehlt mir das aber auch nicht, solange ich das HDR Bild nicht neben meinem gewohnten 4k Bild habe. Habe es erst vorgestern verglichen... Die Farben sind schon etwas knalliger, aber das macht den Bock bei mir nicht fett. Mir ist Hyperion hier viel wichtiger als HDR.
     
    • Agree Agree x 1
  5. agreen

    agreen New Member

    Messages:
    16
    Hardware:
    RPi3
    hi,
    funktioniert es mit dem normalen Screen?
    Sprich, ich möchte für normales TV mit Ambilight betreiben.
     
  6. Bub4

    Bub4 Member

    Messages:
    91
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi3, +Arduino, +nodeMCU/ESP8266
    Hi @agreen hoffe ich verstehe Deine Frage richtig, ob das Signal der im TV installierten Tuner an Hyperion und somit an die LEDs übertragen werden kann. Die Antwort ist nein. Satelliten oder Kabel-TV kann dann an Hyperion übergeben werden, wenn es mittels externem Zuspieler eingespeist wird. In ganz raren Fällen, geht es wohl auch über einen Video-Out Port+externem Grabber+bspw. Raspberry. Die meisten modernen TVs haben den Anschluss aber nicht mehr.
    Passende externe Zuspieler wären die Dreambox oder halt eben ein Raspberry PI / x86 HTPC...Irgend eine Plattform auf der Kodi + TVheadend + Hyperion läuft. Bei TVheadend bedarf es aber auch noch einem passenden Tuner. Kodi bietet auch einige addons, die live-TV bereitstellen (z.B. Zattoo, Joyn ((Plattformabhängig)),....) Im Prinzip wird alles, was Kodi abspielt, dann an Hyperion übergeben und von den LEDs angezeigt.
     
  7. agreen

    agreen New Member

    Messages:
    16
    Hardware:
    RPi3
    Hi, das war auch mein Stand ... Ich war nur wegen der App etwas verwirrt.
    Ich habe mir ein neuen TV geholt und habe Kodi und co direkt auf dem TV ... somit muss ich wohl doch wieder auf den Pi switchen.