1. This site uses cookies. By continuing to use this site, you are agreeing to our use of cookies. Learn More.

Flickering - bekomme es nicht weg!

Discussion in 'German Talk' started by Hyperschwein, 26 February 2018.

  1. Hyperschwein

    Hyperschwein New Member

    Messages:
    10
    Hardware:
    RPi3
    Hallo liebes Forum,

    ich habe seit ein paar Wochen auch ein selbstgebautes Ambilight. Eigentlich funktioniert es auch ganz ordentlich, wäre da nicht das gelegentliche Flickering.

    Dieses tritt gehäuft beim externen Grabber, jedoch auch (wenn auch deutlich seltener) beim internen Grabber auf.

    Mein Setup ist wie folgt:

    - Raspberry Pi 3 mit OSMC und Hyperion (über Hypercon installiert)
    - Netzteil für den Raspberry Pi
    - LED Streifen (WS2801) an 3 Seiten des Fernsehers (Ecken gelötet), Gesamtlänge ca 2,5 m
    - Netzteil fürs Ambilight (5V 10A)
    - HDMI-Splitter
    - HDMI to Cinch Adapter
    - USB Grabber (STK1160 Chipsatz)


    Zur Häufigkeit:

    Bei externem Grabber (meine externen Geräte hängen alle an meinem AV-Receiver. Von dort gehts dann Richtung PI):+
    - 1-10 / 5 min

    Bei internem Grabber:
    - 1-5 / Stunde



    Um das Flickering in den Griff zu bekommen habe ich bis jetzt folgendes versucht:
    1. Netzteil an seperate Steckdose genommen (kein Unterschied, hängt aktuell wieder an der gleichen wie der Pi)
    2. Strom von beiden Seiten des LED-Streifens einspeisen. (kein Unterschied)
    3. Die Datenleitung besser schirmen.
    Aus Versuchsgründen habe ich ein CAT7 Kabel zwischen die alte Datenleitung geschaltet und versucht die ungeschirmten Anteile so kurz wie möglich zu halten.

    Die Steuerung sieht aktuell wie folgt aus:
    PI->Jumperkabel (jeweils ca. 3 cm länge) -> CAT7-Kabel (ca 20cm) -> Kabel (je ca 3cm, 0,75mm Durchmesser) -> LED-Streifen

    (kein wesentlicher Unterschied)

    4. Einen Pegelwandler eingebaut. Habe ich heute versucht (Deutlich schlechter als vorher)
    Kann aber auch sein, dass ich hier einen Fehler gemacht habe? Bin jetzt nicht ganz so versiert was das angeht. Habe es so wie hier gemacht: https://hyperion-project.org/wiki/using-level-shifter
    habe folgenden Level shifter benutzt: http://www.ebay.de/itm/Pegelwandler...e=STRK:MEBIDX:IT&_trksid=p2060353.m2749.l2649


    Hat jemand noch eine Idee woran das Flickering liegen könnte?
    Was könnte ich denn noch versuchen?


    Bin um jede Hilfe dankbar!!!
     
  2. LunarBlue

    LunarBlue Member

    Messages:
    86
    Hardware:
    RPi1/Zero
  3. Hyperschwein

    Hyperschwein New Member

    Messages:
    10
    Hardware:
    RPi3
    Hi, Sorry für die späte Antwort, war im Urlaub.

    Nein, einen Resistor habe ich noch nicht verbaut..Hatte das gar nicht wahrgenommen auf dem Bild..

    Wäre das so einer? https://www.exploringarduino.com/wp-content/uploads/2013/06/100-ohm-resistor-400x400.jpg

    Muss ich da irgendwas beachten oder kann ich den einfach dazwischenklemmen/-löten..
     
  4. LunarBlue

    LunarBlue Member

    Messages:
    86
    Hardware:
    RPi1/Zero
    nö nicht wirklich, habe meinen einfach dazwischen gelötet :) und jup das sind die richtigen.

    ich habe den verwendet https://de.aliexpress.com/item/1LOT...1000-1-1W-passive-components/32524750922.html

    kann nicht garantieren das das flickern weg geht aber ein wiederstand sollte störungen raus filtern
     
  5. giovanne

    giovanne Member

    Messages:
    59
    Hardware:
    RPi2, RPi3, +nodeMCU/ESP8266
    In dem Bild ist ja ein ws2812b dargestellt, sollte der Widerstand auch für ws2801 positive Auswirkungen haben können oder ist es ws2812b spezifisch?
     
  6. MI5CHK4

    MI5CHK4 New Member

    Messages:
    4
    Hardware:
    RPi2, +PhilipsHue
    Hast Du schon einmal den Fushicai USBTV007 Chip (USB-Grabber) probiert, der STK1160 Chipsatz wird nicht mehr unterstützt, es sei denn Du kannst den Treiber selber implementieren. Ich nutze den STK1160 Chipsatz mit einem alten Image, da mir die Farben besser gefallen und wechsle auf den 2. Pi mit Fushicai USBTV007 nur wenn die schwarze Balkenerkennung benötigt wird. Der Text kann natürlich mit gefährlichem Halbwissen gespickt sein, aber ich will doch nur helfen.
     
  7. LunarBlue

    LunarBlue Member

    Messages:
    86
    Hardware:
    RPi1/Zero
    weiß ich leider nicht. Ich würde es einfach probieren. Ich habe leider nur eine 3pin pwm led kette
     
  8. LunarBlue

    LunarBlue Member

    Messages:
    86
    Hardware:
    RPi1/Zero
    ist ja irgendwie einwenig albern, anstatt das du auf s-video umsteigst.

    https://www.ebay.de/itm/HD-1080p-HD...226264?hash=item5902cf4098:g:KpUAAOSwke9aIRyw
     
  9. MI5CHK4

    MI5CHK4 New Member

    Messages:
    4
    Hardware:
    RPi2, +PhilipsHue
    Ich nutze das S-Videosignal meines Sat-Receiver, aber das ersetzt nicht den USB-Grabber der am Pi angeschlossen ist ^o^
     
  10. LunarBlue

    LunarBlue Member

    Messages:
    86
    Hardware:
    RPi1/Zero
    alles klar, dachte du nutzt CVBS (den gelben stecker). Ich habe meine Farben sehr gut mit der Config hinbekommen, hatte große probleme mit Braun
     
  11. Hyperschwein

    Hyperschwein New Member

    Messages:
    10
    Hardware:
    RPi3
    ich habe mir jetzt mal einen Resistor bestellt und ihn eingebaut, Flickering ist leider immer noch da.. ich werde jetzt mal den Tipp mit dem USBTV007 versuchen und mich dann nochmal melden :)
     
  12. LunarBlue

    LunarBlue Member

    Messages:
    86
    Hardware:
    RPi1/Zero
    drücke die daumen :)
     
  13. LunarBlue

    LunarBlue Member

    Messages:
    86
    Hardware:
    RPi1/Zero
    Flickert es wenn du über eine hyperion app oder hypercon eine Farbe setzt ?
     
  14. Hyperschwein

    Hyperschwein New Member

    Messages:
    10
    Hardware:
    RPi3
    nein.

    Aktuell flickert es eigtl nur noch beim externen Grabber. Hatte den Pi direkt auf der Rückseite des Fernsehers befestigt. Momentan liegt er (so lange ich dran rumbastel) auf meinem lowboard. aktuell habe ich vom internen Grabber kein Flickering mehr. Vielleicht hat der Fernseher selbst auch zum Flickering beigetragen? kp...
     
  15. LunarBlue

    LunarBlue Member

    Messages:
    86
    Hardware:
    RPi1/Zero
    hmhmh muss dann der grabber sein oder dein hdmi zu av
     
  16. Hyperschwein

    Hyperschwein New Member

    Messages:
    10
    Hardware:
    RPi3
    hab jetzt mal den neuen grabber ausprobiert.. es ist DEUTLICH besser, aber noch nicht ganz weg (vllt 1-2/Stunde).. Kann ich dem ganzen noch irgendwie mit Einstellungen im Hypercon auf den Leib rücken?

    habe den hdmi2av nicht mit strom versorgt, obwohl es einen Stecker gibt.. könnte das helfen?

    vorher kommt ja noch der hdmi-splitter, den habe ich auch nicht mit Strom versorgt..
     
  17. GreenT

    GreenT New Member

    Messages:
    4
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi2, RPi3, +Arduino
    Hi!

    Ich denke das Problem ist ganz anderer Natur.
    Vorab zu den Strips: Der WS2801 hat keinen externen Clock-Eingang und ist auf ein sehr Takttreues Datensignal angewiesen.
    Der WS2811 hat einen externen Clock-Eingang, was es etwas einfacher in der Ansteuerung macht.

    Das Problem, welches ich auch in diversen Varianten beobachten konnte, ist warscheinlich das der RPi keine echte Uhr hat UND auch noch ein nicht-deterministischen CPU. Dadurch sind solche Takte nicht besonders genau. Wenn die CPU Last bekommt, oder Interrupts ausgelöst werden, kann es zu Verschiebungen im im Takt kommen, was wiederum zu einem Versatz der Daten am Bus führt, was zu dem Flicker führen kann. Ich konnte das in meinem Setup an beiden String-Typen mit Oszilloskop nachweisen.

    Meine Lösung ist ein Arduino Nano per USB oder Seriell an den RPi an zu schließen, welcher dann den LED String mit Daten versorgt. Als Spielerei kann man noch extra Schalter oder Taster realisieren die direkt den String ansteuern, vorbei am Raspberry.

    Warum das mit dem externen Grabber öfter passiert, könnte sich erklären lassen über die Last am CPU welcher der Grabber verursacht.
    Ansonsten, auch bei niedriger Last, konnte ich es bei einem RPi1 oft beobachten, am RPi3 ist es besser, aber bei hoher Last auch oft.
    Mit Arduino ist das Problem komplett eliminiert.

    Falls Fragen zur Umsetzung da sind, einfach melden. Ich helfe gern aus.

    Gruß
    GT
     
  18. Hyperschwein

    Hyperschwein New Member

    Messages:
    10
    Hardware:
    RPi3
    Habe leider gar keine Ahnung wie ich das machen müsste..Hab mal nachgeschaut, so ein Arduino Nano kost ja noch mal um die 24€ :(

    Würde das hier auch gehen oder ist das was anderes?

    https://de.aliexpress.com/item/1-ST-CKE-Nano-3-0-controller-kompatibel-f-r-arduino-nano-CH340-usb-treiber-KEIN/32840580728.html?src=google&albslr=119593620&isdl=y&aff_short_key=UneMJZVf&source={ifdyn:dyn}{ifpla:pla}{ifdbm:DBM&albch=DID}&acnt=494-037-6276&albcp=664345099&albag=32945289759&slnk=&trgt=61865531738&plac=&crea=de32840580728&netw=g&device=c&mtctp=&gclid=EAIaIQobChMIx4DzkvWF2gIVxsmyCh0wIgVKEAQYASABEgJPbfD_BwE&gclsrc=aw.ds

    Könnte ich alternativ auch einfach andere LED-Streifen kaufen, mit dem das besser funktioniert? Welchen müsste ich denn dann am besten kaufen?
     
  19. LunarBlue

    LunarBlue Member

    Messages:
    86
    Hardware:
    RPi1/Zero
    jup die clone gehen auch
     
  20. GreenT

    GreenT New Member

    Messages:
    4
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi2, RPi3, +Arduino
    Das Problem der Timer lässt sich auch mit einem anderen String nicht lösen. Der RPi ist einfach nicht gut da drin einen Timer wirklich synchron zu halten.

    Wie LunarBlue schon schreibt, gehen die Clone auch.
    Als nächstest brauchst Du die ArduinoIDE, welche du über Google zum Download findest.
    Als Programm auf dem Nano benutze ich FastLED. Hyperion unterstützt bereits alle nötigen Funktionen.

    Bin zur Zeit noch unterwegs, aber wenn Interesse besteht, kann ich ja mal ein kurzes HowTo fertig machen.