1. This site uses cookies. By continuing to use this site, you are agreeing to our use of cookies. Learn More.

Hyperion neuling

Discussion in 'German Talk' started by Tomek, 30 November 2020.

  1. Tomek

    Tomek New Member

    Messages:
    6
    Hardware:
    RPi3
    Hallo
    Ich bin durch ein Youtube Video auf Hyperion und somit auch auf dieses forum gestoßen. Echt super das es so eine community gibt. Als absoluter Anfänger ist es aber leider nicht leicht da wirklich durch zu blicken was man alles für das Projekt benötigt. Beim Youtube Video wird eine Variante gezeigt mit raspberry pi und analogem grabber was ja nicht mehr wirklich aktuell ist da man mittlerweile mit einer digitalen Capture Card das machen kann. Ich habe zwei Projekte.. Einmal im Schlafzimmer mein 65zoll TV mit ambilight auszustatten und einmal meine 100 Zoll Rahmenleinwand mit ultrakurzdistanzbeamer. Als erstes versuche ich mich im Schlafzimmer um zu schauen ob ich das überhaupt hinkriege. An Geräten habe ich einen raspberry pi 4,vu+ Uno 4k und eine vu+ solo und eine nvidia shield. Bestellt habe ich gestern die Y&H game Capture Card usb und ein sk6812 led strip 5m plus Netzteil. HDR nutze ich nicht deswegen bräuchte ich kein hdmi splitter wenn ich das richtig verstanden habe? Wichtig wäre mir nur das der dolby atmos Ton durch kommt.
    Lötkolben und Kabel habe ich auch da. Wie gehe ich jetzt weiter vor? Ich habe gesehen das ich es mit wled lösen kann dafür bräuchte ich dieses Modul richtig? Ist das die einfachere Variante mit wled oder gibt es da noch einen anderen Weg der besser oder leichter ist?was brauche ich noch an Elektronik? Hier gibt es ja ein tutorial dieser ist aber von 2016 ist das noch so aktuell? Leider ist da kein Weg gezeigt mit wled.. Ist meine vu+ nützlich? Kann ich mit der was anfangen? Oder sollte ich beim raspberry pi 4 bleiben? Mit dem pi hat man wahrscheinlich mehr Möglichkeiten als mit der vu+? Ich habe eine shield TV damit schaue ich verschiedene streaming Dienste und mit der vu+ schaue ich tv. Bitte um Verständnis aber leider blicke ich nicht ganz durch was ich noch alles benötige.. Ich könnte mir zwar auch eine hue sync Box kaufen aber diese ist sehr teuer und wie ich mitbekommen habe wird dort nicht jede LED einzeln angesteuert sondern nur 7 Zonen? Ausserdem freue ich mich schon auf das Basteln :) Mfg Tomek

    Edit: habe jetzt bisschen mich hier im forum eingelesen und habe folgende Sachen bestellt

    SK6812 RGBNW 5M 30 LEDs pro Meter
    https://m.de.aliexpress.com/item/32...ser_id=87d81057783e4f90bc844dcc30041875&is_c=

    DC5V LED Netzteil
    https://m.de.aliexpress.com/item/32...ser_id=87d81057783e4f90bc844dcc30041875&is_c=

    D1 ESP8266
    https://www.ebay.de/itm/D1-ESP8266-...-/254535886946?_trksid=p2349624.m46890.l49292

    Ich bin mir nicht sicher ob das Netzteil das richtige ist sollte ich lieber so eins nehmen?
    https://www.amazon.de/dp/B07D6SJ7P2/ref=cm_sw_r_cp_apa_fabt1_OPFXFb5Z5BWAZ

    Y & H 4K HDR HDMI 2,0 Game Capture Karte
    https://m.de.aliexpress.com/item/40...er_id=76b044c5768a40df9e2abe7e99bfbaea&is_c=Y

    Lötkolben Set ist auch bestellt. Auf meinem pi4 läuft openmediavault ist es dann ok wenn ich nebenbei Hyperion drauf laufen lasse? Dadurch das ich den d1 Mini nutze kann mein pi4 weiter im Keller bleiben der ist ja mit dem Netzwerk verbunden richtig?
     
    Last edited: 5 December 2020
  2. Bub4

    Bub4 Active Member

    Messages:
    123
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi3, +Arduino, +nodeMCU/ESP8266
    Hallo @Tomek. Du bist ja frohen Mutes, dass Du schon alles bestellt hast :)
    Ich kann Dir nur bis zu einem gewissen Punkt "weiterhelfen", weil mein Setup keine externen Grabber beinhaltet und ich mich damit nicht auskenne. Aber ein paar Rahmeninfos kann ich Dir geben, schätze ich.

    Hyperion ist vorwiegend ein Linux Dienst, der auf eben einer solchen Maschine installiert werden muss. Ich - Schande über mein Haupt - kenne Deine VU+ boxen nicht und kann daher nicht sagen, ob Hyperion darauf kompiliert werden kann. Wenn man VU+ und Hyperion googled, findet man auf jeden Fall einige Berührungspunkte. Da ich selbst auch kein Linux Geek bin, habe ich mich eher an die einfacheren Installationen gehalten und bin bisher sehr gut damit gefahren ;). Ich weiß, dass Hyperion bspw. auf Linux basierenden Dreamboxen super funktioniert. Aber bei Deinem bestehenden Setup eine Dreambox zu kaufen ist schwachsinn schätze ich.

    Generell aus der Doku gilt:

    Supported Systems
    • Raspberry Pi (See also HyperBian)
    • Debian 9 | Ubuntu 16.04 or higher
    • Mac OS
    -> Es gibt aber auch Script Installationen für z.B. LibreELEC was auch ein minimales Linux ausschließlich zum Zweck von Kodi erschaffen wurde.
    Diese Script Installation gibt es hier im Forum für x86 Hardware und auch für Raspberry.

    Willst Du Hyperion auf dem OMV RPi installieren (was wahrscheinlich schon nicht so einfach geht) und ihn im Keller stehen lassen, dann wird das so nicht gehen. Der USB Grabber/die Capture Card muss an die Hyperion Maschine angeschlossen werden damit Hyperion die Video Daten der Quelle über den HDMI Splitter erhalten kann. Erst dann kann Hyperion die Daten verarbeiten und über WLAN an das Wemos Board zu den LEDs schicken. ...Und Deine Video Quelle steht ja sicherlich oben neben Deinem TV...?

    Wenn Du noch einen Raspberry Pi 3b+ oder größer rumfahren hast, würde ich Dir empfehlen es erst einmal mit sowas zu versuchen - sozusagen als lockeren Einstieg. Auf welcher Maschine später Hyperion läuft ist der LED-Installation mit WLED am TV egal. Also LibreELEC auf eine SD Karte und nach Einrichtung dann Hyperion per Script installieren. Anschließend im Web-UI die Konfiguration vornehmen und das vorkonfigurierte WLED reinnehmen.

    Zu Deinen bestellten Sachen:
    Die 5Meter: 30LEDs/meter benötigen ---------9W / Meter
    -> ein 5V/10A Netzteil reicht also aus. Die Bauform bleibt Dir überlassen. Ich habe auch so eines wie in dem ersten Link, hätte aber eher zu einem Schaltnetzteil wie dem MeanWell greifen sollen (...Planung ist halt alles :=)).
    Das Wemos D1 Mini, was Du auflistest, passt.

    Als Splitter wird hier im Forum gerne der FeinTech VSP01201 empfohlen. So kannst Du einen HDMI Zuspieler einbinden. Für mehr benötigst Du einen HDMI Switch.
    Ob Deine Capture Card funktionieren wird, hast Du sicherlich vorher geprüft.

    Hoffe das hat etwas geholfen.

    Grüße
     
    • Like Like x 1
  3. Tomek

    Tomek New Member

    Messages:
    6
    Hardware:
    RPi3
    Hallo @Bub4
    Danke für die Aufklärung daran habe ich gar nicht gedacht das der raspberry nicht im Keller stehen kann weil ja der grabber angeschlossen werden muss. Dann muss der pi4 nach oben oder ich probiere es mit meiner vu+, zu Not kaufe ich mir einen pi3 der sollte ja dafür ausreichen. Ich habe vieles schon bestellt weil ich es bei AliExpress bestellt habe und dort der Versand etwas länger dauert dafür aber preiswerter. Einen splitter brauche ich nicht zwingend wenn ich das richtig verstanden habe? Würde Hyperion ja erstmal im Schlafzimmer nutzen als test und dort habe ich einen firetv 4k Stick den kann ich ja direkt an den grabber anschließen richtig? Was mir noch etwas Sorgen macht ist das anschließen der LEDs an den d1 Mini und an das Netzteil... Gelötet habe ich vorher auch noch nie.. Ende Dezember soll alles eintreffen und dann mache ich mich an die Arbeit bis dahin versuche ich mich noch weiter einzulesen. Was braucht man noch alles an kleinteilen? Ist nämlich ärgerlich wenn mitten in der Arbeit auffällt das was fehlt.. Fällt dir noch was ein? Grüße
     
  4. Bub4

    Bub4 Active Member

    Messages:
    123
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi3, +Arduino, +nodeMCU/ESP8266
    Guten Morgen @Tomek mir ist auf Anhieb nicht bewusst, wie es ohne Splitter gehen sollte. Ich bin aber auch alles andere als allwissend ;) Ich dachte der Fire TV Stick muss über den Splitter an den TV angeschlossen werden, damit das Video Signal über die Capture Card an die Hyperion Maschine übergeben werden kann. Die andere Alternative wäre, dass Hyperion mit dem Plattform Grabber direkt auf dem Fire TV läuft - aber das geht lt. meinen Recherchen nicht.

    Im Prinzip brauchst Du nur noch Jumper Kabel um das ganze anzuschließen. Das eine Netzteil versorgt sowohl die LEDs, als auch das Wemos Board.
    Meinem Netzteil lag ein Adapter bei, wenn es bei Deinem nicht so ist, benötigst Du noch das.

    Grüße
     
  5. Tomek

    Tomek New Member

    Messages:
    6
    Hardware:
    RPi3
    Die Capture Card hat ja ein hdmi out und hdmi in deswegen wird der splitter nicht benötigt wenn ich das richtig verstehe und mit usb wird die Verbindung zum pi4 hergestellt. Dc Adapter und jumper Kabel habe ich schon bestellt. Dann freue ich misch schon wenn alles da ist und ich basteln kann. Werde mich dann bestimmt wieder melden. Vielen Dank für die Hilfe
     
  6. Timmy

    Timmy New Member

    Messages:
    19
    Hallo!

    Ich bin selber Noob und kann leider nur Tipps statt konkrete Info geben, insbesondere zu Punkt 2 (Capture-Karte + DRM):


    Erstens:
    Was mir durch den Kopf ging und aus Deinen Posts noch nicht eindeutig hervorging ist, wieviele (HDMI-)Quellen Du nutzen möchtest.

    Ich zähle in Deinem initialen Posting zwei:

    1) Nvidia Shield fürs Streaming
    2) vu+ fürs klassische TV

    Logisch:
    Wenn Du nur einen Eingang an der Capture-Karte hast, dann müssten Deine 2, 3 oder 4 Quellen an einem Switch zuvor gemeinsam zusammengeschaltet und angebunden werden.



    Zweitens:
    Wenn Deine Capture-Karte schon erfolgreich eingesetzt wurde, braucht man sich warscheinlich keinen Kopf machen und Du kannst auf einen Splitter verzichten.
    (Edit: Wobei sie ja 2 Ausgänge bräuchte ... einen für den TV und einen weiteren um das Signal an den Rasberry und Hyperion weiterzureichen ...)

    Falls Du die Karte ohne Referenz eingekauft hast, musst Du mal schauen, welches physische (!) Video-Signal deine Capture-Card ausgeben kann und welches Signal von Hyperion erwartet wird.

    Bedenke auch die DRM-Verdongelung auf Protokoll-Ebene...
    Netflix & Co erwarten da eine ungebrochene Kette von zertifizierten Komponenten ab Quelle bis zum TV.
    Wenn die Capture-Card den HDCP-Handshake von Zuspieler bis TV nicht weiterreichen kann, dann wirst Du bei den VOD-Bezahldiensten vermutlich Dein Ambilight nicht nutzen können.

    Und ich frage mich spontan, warum das HDMI-Konsortium ausgerechnet Capture-Karten zertifizieren sollte ;-)
    Die wollen das ungehinderte Aufzeichnen von HiDef-Inhalten ja gerade unterbinden.


    Hier ein erfolgreich abgeschlossenes und übersichtlich beschriebenes Projekt mit Komponenten-Liste zur Orientierung:
    --> Projektplanung verbessertes Ambient-Light

    .

    So funktioniert ein Setup mit WLED via Wifi und ESP-Mikrocontroller für mehrere Quellen:

    (Beachte dabei die Wege, über die das eventuelle DRM weitergereicht wird.
    Die dazwischen liegenden Komponenten müssen HDCP-kompatibel sein.)


    AmbiLight-Setup.png
     
    Last edited: 6 December 2020
    • Like Like x 2
  7. Tomek

    Tomek New Member

    Messages:
    6
    Hardware:
    RPi3
    Ich möchte es erstmal nur zum testen im Schlafzimmer anschließen und da habe ich nur einen fire tv cube und eine vu+ würde das ambilight aber erstmal nur mit dem fire cube nutzen und dort brauche ich kein dolby atmos oder HDR. Die Capture Card die ich gekauft habe wurde hier als eierlegende wollmilchsau bezeichnet also sollte da schon mal nichts schief gehen. Ich dachte die Capture Card wird mit usb mit dem pi4 verbunden und somit bekommt der pi dadurch das Bild und kann es bearbeiten. Wenn das nicht der Fall ist dann müsste ich mir definitiv noch einen splitter kaufen. Danke für das Bild damit verstehe ich die Wege jetzt ganz gut. Dann schaue ich mal das ich einen splitter nehme der hdcp hat und nicht zu teuer ist.

    Edit: ich sehe gerade das ich doch keinen splitter benötige solange ich nur ein Gerät wie den fire tv cube nutze, hier ein link vom grabber den ich bestellt habe dort kann man es auf den Bildern sehen : https://www.amazon.de/dp/B07VS6X6S9/ref=cm_sw_r_cp_apa_fabc_vuZYFbN61QVMW

    Nur HDR und dolby atmos wird damit mit netflix wahrscheinlich nicht gehen aber das brauche ich im Schlafzimmer sowieso nicht..
     
    Last edited: 5 December 2020
  8. Timmy

    Timmy New Member

    Messages:
    19
    Wow, die ist aber recht preisig mit +100 Euro.

    Der Stick aus dem oben verlinkten Report kostet bloß 11 Euro.
    Dazu käme dann noch obligatorisch der ebenfalls verlinkte HDCP-fähige Splitter, der bei ca 40 Euro liegt.

    Nun kann ich (als Noob) aber kaum bewerten, welches von beiden die (wirklich) bessere Hardware-Lösung ist und ob sich der Preisunterschied lohnt.

    Gibt es einen Thread in dem speziell Deine Karte als Lösung genauer besprochen wurde?

    Danke!


    In der Tat hat die Karte ja mit dem USB3-Port einen zweiten Ausgang.
    Wenn sie also entsprechend empfohlen wurde, ist wohl alles in Ordnung ... dann klappt das sicher auch ;)

    .
     
    Last edited: 5 December 2020
  9. Tomek

    Tomek New Member

    Messages:
    6
    Hardware:
    RPi3
    Habe gleich einen besseren genommen der kommt dann später ins Wohnzimmer und fürs Schlafzimmer nehme ich dann einen günstigen. Ich weiß nicht mehr im welchen Thread das besprochen wurde aber dieser wurde empholen. Auf AliExpress hat der auch weniger gekostet(65€). Ich werde berichten ob es gut funktioniert wenn der dann Ende Dezember ankommt.
     
    • Like Like x 1
  10. Timmy

    Timmy New Member

    Messages:
    19
    Nicht böse gemeint, aber Du bist selektiv sparsam mit Info-Links ... ;)
    Einige Fragen hätten sich oben von vornherein geklärt, wenn es Produktbeschreibungen zur Capture-Card gegeben hätte.

    Nun bin ich ja aufgrund des günstigeren Preises auf Deinen AliExpress-Händler neugierig.
    Sollte der sich als zuverlässig erweisen, dann lohnt sich vielleicht ein Bookmark.

    Poste doch mal :thumbsup:

    Danke!
     
  11. Tomek

    Tomek New Member

    Messages:
    6
    Hardware:
    RPi3
    • Like Like x 1