1. This site uses cookies. By continuing to use this site, you are agreeing to our use of cookies. Learn More.

Neu in der Hyerion Welt

Discussion in 'German Talk' started by Coolzero82, 24 October 2020.

  1. DayOne

    DayOne Active Member

    Messages:
    258
    Ich glaub immer noch das es an der Stromzufuhr liegt. Bei mir ging es auch mit WLED und bei konstanten Farben bei Hyperion dann aber flackern.
     
  2. Coolzero82

    Coolzero82 Member

    Messages:
    74
    Hardware:
    32/64bit, Wetek
    Und was hast du gemacht?
     
  3. DayOne

    DayOne Active Member

    Messages:
    258
    Ordentliches Kabel und Strom am Anfang und am Ende eingespeist.
     
  4. Coolzero82

    Coolzero82 Member

    Messages:
    74
    Hardware:
    32/64bit, Wetek
    Hm, aber der Strom war ja bei der Messung am Stripe gleichbleibend Konstant gewesen. Das Kabel welches vom Netzteil an die Steckdose geht ist ein ordentliches und neu gekauft, sollte also passen. Auf der anderen Seite am Netzteil gehen ja nur die Kabel die direkt am Stripe sind rein, da hab ich ja keine anderen gemommen, also geh ich auch mal davon aus das die OK sind.Damit würde dann ja nur noch das Lötzin oder die Verbindungskabel zwischen den einzelnen Stripe abschnitten in frage kommen?! Verzweifle langsam......Sieht grundsätzlich alles super aus, wenn das flackern nicht wäre
     
  5. DayOne

    DayOne Active Member

    Messages:
    258
    hast du von beiden Seiten Strom angeschlossen?
     
  6. Coolzero82

    Coolzero82 Member

    Messages:
    74
    Hardware:
    32/64bit, Wetek
    Ja, ist von beiden Seiten dran
     
  7. DayOne

    DayOne Active Member

    Messages:
    258
    kannst du evtl. mal Fotos machen von deinen Lötarbeitet.
    Ansonsten mal ein Messgerät anschließen und gucken ob evlt. mal die spannungsspitzer zu weit sinkt.
     
  8. Coolzero82

    Coolzero82 Member

    Messages:
    74
    Hardware:
    32/64bit, Wetek
    Hi, hier die Bilder von den Lötstellen.
    Mit was für einem Messgerät müsste ich das wo Messen? Also das Flackern tritt eigentlich nie bei vollen,kräftigen Farben auf, eher bei blassen sehr hellen Tönen.
     

    Attached Files:

  9. DayOne

    DayOne Active Member

    Messages:
    258
    Also die lötarbeiten sehen leider nicht gut aus. Die solltest du noch Mal neu machen und dann auch mit isolierter Litze. Dass messen kannst du mit dein Messgerät machen mit den Einstellungen wie du das Netzteil eingestellt hast. Dann solltest du da messen wo das flackern am meisten Auftritt.
     
    • Like Like x 1
  10. wladi

    wladi Member

    Messages:
    69
    Hardware:
    RPi3
    Versuch beim Löten die zu lötende Teile zusammen zu bringen und zu erhitzen, und erst dann Lötzinn drauf zu geben. Ohne Erfahrung (weil dann einem immer eine dritte Hand fehlt) ist etwas einfacher, wenn du davor einzelne Teile mit Lötzinn bearbeitest, also z. B. Draht erhitzen und etwas Lötzinn drauf geben. So vorbereitete Teile dann einfacher zusammenzulöten.
     
    • Like Like x 2
  11. Coolzero82

    Coolzero82 Member

    Messages:
    74
    Hardware:
    32/64bit, Wetek
    Hi,
    anscheint sind ein paar Beiträge bei der Down Time "verschwunden"..... z.b. welches Lötzin und welche Drähte ihr empfehlt und welches Netzteil als alternative...
     
  12. pclin

    pclin Active Member

    Messages:
    631
    Hardware:
    +nodeMCU/ESP8266
    Elektronik Lötzinn verwenden.
    Wenn du es wieder wie auf den Bildern verlöten möchtest, keine Litze sondern Drähte verwenden.
    Ich verwende dafür meistens Drähte von Wiederständen.
    Gut geeignet ist auch ein Silberdraht mit Kupferkern.

    Auf den Bildern sieht man ja schon die kalten lötstellen.
    Und schau dir mal Anleitungen an.

    Wenn das soweit funktioniert hat kannst du dann wenn noch nötig gedanken über das Netzteil machen.

    gruß pclin

    ps.
    man kann sich das auch löten lassen...
     
    Last edited: 22 February 2021 at 20:31
  13. DayOne

    DayOne Active Member

    Messages:
    258
  14. pclin

    pclin Active Member

    Messages:
    631
    Hardware:
    +nodeMCU/ESP8266
    Mit Litze löten ist viel schwieriger als mit einem Draht, grade für Anfänger.
    Das fängt beim abisolieren an, dann die Gefahr das ein Drähtchen eine Brücke zu einem anderen Lötpunkt herstellt.
    Und das man den Kunststoff um die Litze verbrutzelt und der Kunststoff mit in die Lötstelle fließt.

    gruß pclin
     
  15. DayOne

    DayOne Active Member

    Messages:
    258
    Naja aber ein Draht möchte ich nicht mit den Fingern Festhalten wenn ich Löte und ich befürchte richtiges lötwerkzeug hat er nicht.
    Desweiteren hätte ich da auch wieder sorge das der Querschnitt zu klein ist und zuviel Spannung verloren geht.
     
  16. pclin

    pclin Active Member

    Messages:
    631
    Hardware:
    +nodeMCU/ESP8266
    Draht und auch die Litze wird sehr warm, und sollte man natürlich nicht mit den Fingern Festhalten. ;)

    gruß pclin
     
  17. DayOne

    DayOne Active Member

    Messages:
    258
    Naja die Isolierung schützt ein paar Sekunden und mehr Brauch man eigentlich nicht.

    Aber evt. Hat er ja Draht noch Zuhause dann kann er es ja damit Mal erst versuchen ohne Geld auszugeben.
     
  18. Coolzero82

    Coolzero82 Member

    Messages:
    74
    Hardware:
    32/64bit, Wetek
    Ich hab sogar extra eine "Pinzette" um die heißen Drähte zu halten :) Also top ausgestattet;) Werd mich da mal am Wochenende in aller ruhe dran geben, danke für eure Tips und Hilfe
     
    • Like Like x 2