1. This site uses cookies. By continuing to use this site, you are agreeing to our use of cookies. Learn More.

Farbkalibrierung

Allgemeine Information
Wir empfehlen eine funktionierende SSH Verbindung über HyperCon. Die Kalibrierung wird dadurch viel einfacher.
Bitte benutzt keine Smartphone App fürs Kalibrieren. Viele Werte werden nicht länger verwendet. Es wird bald Aktualisierungen geben.

Wie man das richtig konfiguriert wird in der HyperCon Dokumentation im HyperCon:SSH-Tab erläutert.


  • Wenn du jetzt über SSH verbunden bist, sind die unteren Felder auf dieser Seite nicht mehr ausgegraut
  • Aktiviere die Checkbox "Fortlaufend senden". Alle Werteänderungen während der Kalibrierung werden sofort an Hyperion gesendet.
  • Index: "*" Bedeutet, dass alle LEDs angesprochen werden. Option ist vorübergehend deaktiviert.

Jetzt sind wir soweit und können unsere Farben kalibrieren.

Schritt 1. Weißwert
Die Farbkanäle der LED-Streifen sind nicht immer gleich stark, oder euer Fernseher stellt ein wärmeres "weiß" dar. Deswegen sieht das Weiß der LEDs unter Umständen etwas grünlich/rötlich/bläulich aus. Um dies zu korrigieren und ein nahezu perfektes "Weiß" zu erreichen ändern wir die Werte von einem oder 2 Kanälen.

Nun benötigst du ein weißes Bild, welches von deinem TV angezeigt wird:
Nutze dazu das folgende:

Jetzt justiere die Regler neben "Weißwert":

Ändere den "Rot" "Grün" "Blau" Anteil bis dein "LED weiß" deinem"TV weiß" entspricht.
Tipp: Stelle mit diesen Reglern nicht die Helligkeit ein!


Schritt 2. Gamma Korrektur
Nachdem jetzt ein gutes weiß eingestellt ist, müssen wir die Gamma-Kurven von schwarz bis weiß einstellen. Eine Erklärung zu dem Gamma Problem findet sich unter folgendem link (Englisch):

The gamma issue

Wie wir bereits festgestellt haben, sind nicht alle Farbkanäle gleich, das gilt natürlich auch für den Gamma-Wert. Um bei der Kalibirerung zu helfen haben wir folgend 8 Bilder mit Graustufen.
black, grey 3F3F3F, grey 7F7F7F, grey BFBFBF, HGradient 1, HGradient 2, VGradient 1, VGradient 2
ZIP-Datei herunterladen:
Nun muss der TV diese Bilder anzeigen.

Einen Blick in die HyperCon Einstellungen:

was du jetzt tun musst ist, jeden Gamma-Kanal so einstellen, dass der "Grauverlauf" auf euren LEDs nicht grünlich/rötlich/bläulich aussieht. Und das mit jedem Bild überprüfen.
Beispiel: Sollte dein grau (3F3F3F) etwas rötlich sein bedeutet dies, dass du dein Gamma für Rot erhöhen musst um den Rot-Anteil zu verringern (Je mehr Gamma, desto weniger Farbe).

Wenn du das mit allen Bildern wiederholt hast, kommen wir zum nächsten Schritt.


Schritt 3. (Farb) Kanal Anpassung

Es ist sehr schwierig einen LED-Streifen in der selben Farbe leuchten zu lassen, wie dein TV sie anzeigt. Das liegt daran, dass dein Fernseher mit seiner eigenen Bildverarbeitung die Farben des Bildes nachträglich verändert. Wir müssen die selbe Veränderung nun für die LEDs imitieren. Als Hilfe gibt es weitere Bilder:
red FF0000, green 00FF00, blue 0000FF, cyan 00FFFF, magenta FF00FF, yellow FFFF00
ZIP-Datei herunterladen:

Einen Blick in die HyperCon Einstellungen:

Als erstes benutzen wir die "RED", "GREEN" und "BLUE" Bilder um die LEDs auf das selbe "RED", "GREEN" und "BLUE" deines TVs anzupassen. In meinem Fall waren rot und blau gut aber ich benötigte für den "Grün-Kanal" etwas rot (25).

Unser LED-Streifen ist fast fertig kalibriert. Um sicher zu gehen, dass alles stimmt. Überprüfe noch einmal dein Gamma mit den Gamma-Bildern und alle Farb-Bilder bis du mit dem Ergebnis zufrieden bist.
Tipp: Es kann sein, dass du deine Gamma-Werte (alle gleichzeitig und um den selben Wert) etwas heben oder senken musst.

Schritt 4. Weitere Einstellungen (optional)

Du kannst noch ein paar weitere Werte verändern:
"Helligkeit" ("Der allgmeine Weißanteil" -> Helligkeit!).
"Sättigung" (Der Anteil von "Allgemeiner Farbe").
"Schwelle". Mit dieser Einstellung löscht du die Farbinformationen der kleinsten Werte (Somit werden sie als schwarz interpretiert). Wenn du einen Schwellenwert von 0.1 einstellst bei "Rot", werden alle roten Werte zwischen 0 und 25 als schwarz interpretiert. (255*0.1).
"Hintergrundbeleuchtung" Du möchtest das bei schwarz das ambient light nicht schwarz ist? Stelle hier den Grad der Beleuchtung ein.

Schritt 5. Farbtemperatur (optional)

Als letzter Schritt kannst du die "Temperatur" deines LED-Streifens einstellen. Dies verändert die Wahrnehmung aller Farben, entweder werden sie "wärmer" oder "kälter". Du findest viele Werte zu Temperaturen und RGB Werten hier:

Color temperature

Speichere jetzt die eingestellten werte in deiner "hyperion.config.json" mit einem Klick auf "Generiere Konfiguration für Hyperion" und lade sie anschließend auf dein System hoch. (Das ist ebenfalls eine HyperCon SSH Funktion, siehe HyperCon:SSH-Tab für mehr Informationen)

This page has been seen 16,895 times.