Posts by sherpa

    Ja, Flussmittel. Ist bei Lötzinn normalerweise in der Mitte bereits drin.

    Aber, für schwierige Lötstellen hilft zusätzliches Flussmittel extrem um eine gute Verbindung herzustellen.

    Verwende ich bei fast allen Lötarbeiten im elektronischen Bereich.


    guckst Du - Flussmittel


    Edit2. habe gesehen auf was Du anspielst..... allerdings war es mehr die Meinung mit schlechten Lötstellen die ich dann mittels Flussmittel hinbekommen habe

    Servus

    Na ja, Du hast ja schon mehr oder weniger alle Fehlerquellen aufgelistet und "fast" ausgeschlossen.

    Ich würde dennoch mal nach der Spannungsversorgung schauen ob nicht eine Einspeisung hinten etwas ändert. Kannst ja erstmal provisorisch verkabeln.

    Ich hatte in der Vergangenheit immer wieder Probleme mit Lötstellen, obwohl ich behaupte löten zu können. Es gab hin und wieder Lötfahnen (Anschlüsse der LED) die kaum sichtbar mit Silikon verschmiert waren und daher kein guter Kontakt zustatende kam.

    gruss


    Edit: genügend Flussmittel beim löten verwendet ?

    Servus

    Ein ESP32 verträgt nur wenige mA pro pin (ca 40) Belastung. siehe hier

    Wenn Du nur ein oder zwei LED dranhängen möchtest sollte es ok sein, alles was darüber hinausgeht sollte mit einer externen Spannungs- / Stromquelle versorgt werden. Bei LED's ist es wichtig einen gemeinsamen Minuspunkt herzustellen.

    Gruss

    ja, und dann gibt es neben der Fernbedienung des TV noch die des AVR und Dreambox sowie Bluray.

    Ja, es gibt auch diverse FB die man programmieren kann, hatte ich alles so lange wie es funktioniert hat oder die Batterien gut waren.

    Die Harmony wird ja nicht mehr gebaut, daneben gibt es viel Schrott. Bei einer FB Funktioniert das Eine nicht, bei der anderen FB das Andere....


    So hat jeder seine Last zu tragen :D


    Daher automatisiere ich eben so viel wie möglich - > Steckdosenleiste mit einem Knopf.

    Das bedingt aber dass die Systeme die dran hängen auch funktionieren. Wenn der Raspi richtig runtergefahren werden kann dann mache ich das.

    Servus

    Gestern Abend habe ich folgende Fehlermeldung erhalten

    Code
    hyperiond MAIN         : <ERROR> The Hyperion Daemon is already running, abort start

    nachdem ich wie gewohnt meine Anlage mit TV und Raspberry eingeschaltet habe.


    Einloggen und mit "systemctl restart hyperion" neu gestartet, und lief.


    Kann es sein dass Hyperiond nicht richtig beendet wird wenn ich die Anlage ausschalte ohne ordentlich herunter zu fahren .

    Braucht es noch etwas in /etc/systemd/system/hyperion.service für einen ordentlichen restart


    Ich habe bereits den RestartSec etwas erhöht.


    Nachtrag, habe gerade manuell ein "reboot" durchgeführt, es führt zum selben Ergebnis

    Ja, auch interessant. Erhöht hier aber den WAF nicht :D

    Bin zwar kein Elektroniker aber ich schaue das auf YT mal näher an. Es gibt auf dieser Basis verschiedene Lösungsansätze, leider alle bereits etwas älter.

    Servus,

    Ich habe wie viele wahrscheinlich auch den Raspberry hinter dem TV verbaut und schalte diesen einfach mit dem TV ein und auch wieder aus. Das mache ich seit meiner ersten Installation vor Jahren so. Hatte nie ein Problem mit der Speicherkarte des Raspi.


    Dennoch mache ich mir Gedanken über einen sicheren shutdown des Raspberry wenn ich die Versorgung einfach abschalte.

    Im Netz habe ich diverse Möglichkeiten gefunden die aber (aus meiner Sicht) nirgends wirklich umgesetzt wurden oder zumindest nicht beschrieben.

    Einen Akku oder Batterie möchte ich nicht wegen dem Wartungsaufwand. Ich möchte auch keinen separaten Schalter drücken da dies den WAF (woman acceptance factor) schlechter machen würde.


    Die Idee ist einen Puffer mit Kondensatoren (eine Art USV) zu erstellen der die 5V Versorgung für ein- zwei Minuten vorhält bis der Raspi einen shutdown durchgeführt hat. Es braucht natürlich auch eine Systemmeldung wenn keine Spannung mehr anliegt der den Raspi shutdown einleitet.


    Einen etwas älteren Bericht auf YT:


    https://www.youtube.com/watch?v=m20o3P-S5s8

    Hat dies schon mal jemand umgesetzt?


    Grüsse

    OK, habe es gefunden. Aus irgendeinem Grund waren die Werte in LED Layout - Erweiterte Optionen total verstellt. Kann aber nicht mehr sagen warum die so verstellt waren.

    Servus

    Ich habe meine Installation so gut wie fertig, 304 LED an Rasperry 3b.

    Beim Einrichten ist mir aufgefallen dass bei der LED-Virtualisierung (LED-Layout Vorschau) das LED Gitter wesentlich kleiner angezeigt wird in der Vorschau.

    Hat dies irgendein Grund oder ist das nur eine fehlerhafte Darstellung (benutze Linux / Firefox / Chromium).

    Das Live Bild füllt den ganzen Rahmen.

    Bild angehängt.

    @quepasa, stimmt natürlich, D1 - 3,3V. Aber ich würde auch wie Mike beschreibt das Teil mit 5V via USB betreiben.

    Was den Spannungsabfall betrifft, hilft einfaches Messen. Speise 5V ein und Messe an den LED.

    Kommt weniger als 5V an etwas hoch schrauben.


    Ich hatte mal Probleme bei einer Installation (flackern und helle Blitze) wegen zu grossem Spannungsabfall.

    gruss

    Ich habe 20cm zur Wand, sollte auch nicht stören. War auch nur so eine Idee, dachte vielleicht gibt es etwas Schlaues.