Posts by sherpa

    ja, und dann gibt es neben der Fernbedienung des TV noch die des AVR und Dreambox sowie Bluray.

    Ja, es gibt auch diverse FB die man programmieren kann, hatte ich alles so lange wie es funktioniert hat oder die Batterien gut waren.

    Die Harmony wird ja nicht mehr gebaut, daneben gibt es viel Schrott. Bei einer FB Funktioniert das Eine nicht, bei der anderen FB das Andere....


    So hat jeder seine Last zu tragen :D


    Daher automatisiere ich eben so viel wie möglich - > Steckdosenleiste mit einem Knopf.

    Das bedingt aber dass die Systeme die dran hängen auch funktionieren. Wenn der Raspi richtig runtergefahren werden kann dann mache ich das.

    Servus

    Gestern Abend habe ich folgende Fehlermeldung erhalten

    Code
    hyperiond MAIN         : <ERROR> The Hyperion Daemon is already running, abort start

    nachdem ich wie gewohnt meine Anlage mit TV und Raspberry eingeschaltet habe.


    Einloggen und mit "systemctl restart hyperion" neu gestartet, und lief.


    Kann es sein dass Hyperiond nicht richtig beendet wird wenn ich die Anlage ausschalte ohne ordentlich herunter zu fahren .

    Braucht es noch etwas in /etc/systemd/system/hyperion.service für einen ordentlichen restart


    Ich habe bereits den RestartSec etwas erhöht.


    Nachtrag, habe gerade manuell ein "reboot" durchgeführt, es führt zum selben Ergebnis

    Ja, auch interessant. Erhöht hier aber den WAF nicht :D

    Bin zwar kein Elektroniker aber ich schaue das auf YT mal näher an. Es gibt auf dieser Basis verschiedene Lösungsansätze, leider alle bereits etwas älter.

    Servus,

    Ich habe wie viele wahrscheinlich auch den Raspberry hinter dem TV verbaut und schalte diesen einfach mit dem TV ein und auch wieder aus. Das mache ich seit meiner ersten Installation vor Jahren so. Hatte nie ein Problem mit der Speicherkarte des Raspi.


    Dennoch mache ich mir Gedanken über einen sicheren shutdown des Raspberry wenn ich die Versorgung einfach abschalte.

    Im Netz habe ich diverse Möglichkeiten gefunden die aber (aus meiner Sicht) nirgends wirklich umgesetzt wurden oder zumindest nicht beschrieben.

    Einen Akku oder Batterie möchte ich nicht wegen dem Wartungsaufwand. Ich möchte auch keinen separaten Schalter drücken da dies den WAF (woman acceptance factor) schlechter machen würde.


    Die Idee ist einen Puffer mit Kondensatoren (eine Art USV) zu erstellen der die 5V Versorgung für ein- zwei Minuten vorhält bis der Raspi einen shutdown durchgeführt hat. Es braucht natürlich auch eine Systemmeldung wenn keine Spannung mehr anliegt der den Raspi shutdown einleitet.


    Einen etwas älteren Bericht auf YT:


    https://www.youtube.com/watch?v=m20o3P-S5s8

    Hat dies schon mal jemand umgesetzt?


    Grüsse

    OK, habe es gefunden. Aus irgendeinem Grund waren die Werte in LED Layout - Erweiterte Optionen total verstellt. Kann aber nicht mehr sagen warum die so verstellt waren.

    Servus

    Ich habe meine Installation so gut wie fertig, 304 LED an Rasperry 3b.

    Beim Einrichten ist mir aufgefallen dass bei der LED-Virtualisierung (LED-Layout Vorschau) das LED Gitter wesentlich kleiner angezeigt wird in der Vorschau.

    Hat dies irgendein Grund oder ist das nur eine fehlerhafte Darstellung (benutze Linux / Firefox / Chromium).

    Das Live Bild füllt den ganzen Rahmen.

    Bild angehängt.

    @quepasa, stimmt natürlich, D1 - 3,3V. Aber ich würde auch wie Mike beschreibt das Teil mit 5V via USB betreiben.

    Was den Spannungsabfall betrifft, hilft einfaches Messen. Speise 5V ein und Messe an den LED.

    Kommt weniger als 5V an etwas hoch schrauben.


    Ich hatte mal Probleme bei einer Installation (flackern und helle Blitze) wegen zu grossem Spannungsabfall.

    gruss

    Ich habe 20cm zur Wand, sollte auch nicht stören. War auch nur so eine Idee, dachte vielleicht gibt es etwas Schlaues.

    Habs mal geprüft. Wahrscheinlich werde ich die Eck Led weglassen und beide Enden innen so ankleben dass sie sich mit der inneren Kante fast berühren. Verbinden werde ich mit einem 1 mm2 Draht (Lackdraht). Schön mit 90 Grad gebogen und angelötet.


    Schaun mer mal. :D

    Gruss

    Da es nur um die Spannungsversorgung geht, probier es aus und hänge ein Messgerät unter Last dran. Der D1 braucht eine Mindestspannung, weiss aber nicht mehr genau wo die Grenze lag, iergendwo bei 4,7V

    Wenn Du ein Meanwell Trafo hast könntest Du auch die Ausgangsspannung etwas erhöhen um die 5V am Ende des Kabels zu erhalten.

    Habe es mal rüberkopiert



    Für Stepdown habe ich diesen verwendet DC DC Abwärtswandler Step down Spannungswandler Volt Regler Stromversorgung Konverter Modul wasserdicht (5V/5A), da der TV ein Riesenteil war 82" habe ich zwei verwendet, und 2 mal eingespeist. Minus überall verbunden. Gemessen habe ich komplett etwas über 8 Ampere, von daher passt es. Sicherungen nicht vergessen falls einer mal ausfällt.


    Im anderen Fall, das 5 Adrige Kabel habe ich verwendet da ich die Steuerleitungen (CI/DI) auch über das Kabel mitgenommen habe. Es hat vorher etwas geflickert, nachher war es gut.

    Ja, an so was habe ich gedacht. Nur muss ich sehen wie ich das verlötet bekomme und es nicht über den Rand geht.

    Eventuell die Spannungsversorgung weiter weg von Rand ... :/

    Oder der Stripe doch etwas weiter weg vom Rand verlegen.


    Muss mal ein "Löttest" machen und dann ausmessen.