Mein Projekt 2.0

  • Wieder ein kleines Update:
    Nachdem ich Hyperion NG in verschiedenen Installationen getestet habe (HyperBian, Pi OS, Pi OS light) und immer etwas Schwierigkeiten bekam, sobald weitere Dienste auf den Pi hinzukamen, habe ich nun die wohl einfachste Art und Weise für mich gefunden, Hyperion NG mit anderen Diensten zu nutzen.

    Ich hatte ja von Anfang an vor, eine Smart Home Zentrale einzusetzen, sobald Hyperion stabil läuft, um es automatisieren zu können.

    Seit nun 4 Tagen habe ich Home Assistant OS auf meinem Raspberry Pi 4 installiert.

    HA bietet ein Addon, welches mit ein paar wenigen Klicks Hyperion in der aktuellen Alpha 10 bereitstellt und vollautomatisch vorbereitet, sodass man sofort in die Web GUI gelangt, um die Konfigurationen vorzunehmen.

    Die Kombination HA OS mit Hyperion Addon läuft bei mir so stabil, wie es nur HyperBian ohne Zusatzdienste tat.

    Dank HA OS habe ich nun eine Automatisierung meines Ambilights, abhängig vom Sonnenstand.

    Sobald ich meinen TV einschalte prüft HA ob die Sonne bereits untergegangen ist. Wenn ja, schaltet sich Hyperion ein. Sollte dies nicht der Fall sein bleibt Hyperion aus.

    Dies war mein Grundgedanke von Anfang an.
    Unterwegs habe ich erfreut festgestellt, dass der Pi 4 (jedenfalls meiner, ohne lästiges Firmware flashen, etc)) out of the box Boot von USB unterstützt. Somit läuft HA OS nun auf einem 240 MB/s USB 3.1 Stick und ich bin sehr zufrieden mit der Performance des bisherigen Systems.
    Mal schauen, was sich noch so alles bei mir zum Automatisieren findet :D

    Samsung 3D UHD 55"

    VU+ Uno 4k SE FBC Twin DVB-S2

    Samsung HT-J7500W 5.1

    Rasp Pi 4 B 4GB - 64GB USB 3.1 Boot (Home Assistant OS + Hyperion NG Addon latest)

    SK6812 IP65 60LEDs/m - AZD ESP8266 - WLED

    FeinTech VMS04201

    Capture Card HDMI/USB

    Edited 2 times, last by borussemd ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!