1. This site uses cookies. By continuing to use this site, you are agreeing to our use of cookies. Learn More.

Probleme mit LogiLink Grabber

Discussion in 'German Talk' started by StefanS3D, 5 February 2020.

  1. StefanS3D

    StefanS3D STEFAN3D

    Messages:
    9
    Hardware:
    RPi3
    Hallo zusammen,

    leider bekomme ich den Grabber nicht zum Laufen.

    Meine Hardware:
    PI3B+
    AP102 Streifen (266 LED´s)
    12A Meanwell LED Treiber
    FeinTech VSP01202 Downscaler
    Musou HDMI auf 3RCA Composite
    LogiLink Grabber (Bus 001 Device 006: ID 534d:0021/ist wohl der ULVF007 ?)

    Grundsätztlich funktioniert diese Konfiguration, also ich kann mich per HyperCon verbinden und
    die Konfiguration vornehmen, Farben wechseln usw geht auch wunderbar. Auch mit der Handyapp kann ich mich Problemlos verbinden und die Effekte ablaufen lassen.
    Da ein Grabber mit ULV007 ja momentan iwie nicht zu bekommen ist und ich schon 3 Stück mit dem oben genannten Chip da habe, bin ich auf diesen Threat gestossen: https://hyperion-project.org/thread...aber-nicht-für-screenshots-in-hypercon.10413/

    Zuerst habe ich es mit den manuellen Bearbeiten der Config versucht (standard” : “no-change“) was nicht funktioniert hat. Dann habe ich es mit der modifizierte Version von HyperCon von Paulchen-Panther versucht, was leider auch nicht gefruchtet hat.
    Wenn ich ein Bild vom Grabber holen möchte, bekomme ich diese Fehlermeldung: “Kein Bild gefunden. Stoppe immer zuerst…) und Leds bleiben aus.

    Ich frage mich gerade ob die LED´s leuchten sollten, wenn ich eines der Beispielbilder „anwähle“?
    Was mir gerade auch sehr komisch vorkommt, wenn ich den Starteffekt ändere, dann eine config erstelle, Quelldatei auswähle, diese sende, den Server STOPPE und wieder STARTE, wird immer noch der alte Effekt abgespiel. Ich schaffe es aktuell nicht, den Regenbogen durch etwas anderes zu ersetzten. Wenn ich die Config öffen, steht zwar dort der Neue, bei mir grad "Night Rider" aber iwie kommt das nicht an!?!?! Sorry für die Noob-Fragen, ich setze mich erst seit kurzem mit der Materie auseinander…aber ich lerne schnell
     
  2. TPmodding

    TPmodding Administrator Staff Member Administrator

    Messages:
    1,430
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi2, RPi3, +Arduino, +nodeMCU/ESP8266
    kannst du mal bitte deine config hochladen

    nein bei den beispielbildern leuchtet nichts, ist nur für die simulation in hypercon

    aber das mit dem starteffekt sollte so gehen wie du es vorhast...rausgestzt du hast es richtig geschrieben "Knight rider"
     
  3. StefanS3D

    StefanS3D STEFAN3D

    Messages:
    9
    Hardware:
    RPi3
    das problem, das die config nicht richtig übenommen wurde, war ein ganz klassicher anfängerfehler von mir, da ich die configs umbenannt habe, was man wohl nicht machen darf.
    aber dennoch bekomme ich weder nen screenshot vom grabber noch reagieren die leds auf ihn.
    Und wenn ich eine config sende, bei der der grabber aktivert ist, kommt kein booteffect mehr, obwohl ich in den einstellungen dazu nichts geändert habe.

    zur simulation in hypercon...hmm, also das holen eines screenshots vom grabber ist wohl zum anpassen der grösse des bildes, soweit ich das verstanden habe, aber was die simulationsbilder für einen sinn haben, ist mir noch nicht klar.
     

    Attached Files:

  4. TPmodding

    TPmodding Administrator Staff Member Administrator

    Messages:
    1,430
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi2, RPi3, +Arduino, +nodeMCU/ESP8266
    hast du ein bisschen ahnung etc vom raspberry ? falls ja probier dochmal hyperion.ng, das ist "einfacher" mit anderen grabbern

    aber eigentlich sollte es mit dem grabbe auch gehen
     
    • Like Like x 1
  5. StefanS3D

    StefanS3D STEFAN3D

    Messages:
    9
    Hardware:
    RPi3
    ich hab zwar schon ein paar raspberry projekte gemacht, aber immer mit detailierter anleitung...also kann von ahnung nicht die rede sein. aber gut, ich hab kein problem, mich ein zu lesen.
    Vorerst werde ich heute abend nochmal alle verteiler, splitter und konverter überprüfen, vielleicht mal auf ntsc umstellen und zur not nochmal alles neu aufetzen. eventuell installiere ich mal kodi zum testen.
    also so grundsätzlich hab keine grobe fehler in meiner config, die den grabber beeinträchtigt würden, richtig?
    gibt es zufällig eine deusche anleitung für hyperion.ng? englisch is zwar auch völlig ok, aber auf deutsch würd ich mich doch bedeutend leichter tun.
     
  6. digital.arts

    digital.arts New Member

    Messages:
    6
    Hardware:
    RPi3
    Hallo @StefanS3D ,

    @FreshGer hat hier im Thread "...Grenzen des analogen Grabbens..." ein youtube-Video gemacht, zur Installation von hyperion.ng ...
    Sollte damit ziemlich einfach sein....

    VG Karl
     
    • Like Like x 1
  7. StefanS3D

    StefanS3D STEFAN3D

    Messages:
    9
    Hardware:
    RPi3
    Hi, sorry für die späte rückmeldung!!
    nachdem ich nochmal komplett von vorne angefangen hab, hab ichs letztendlich dann geschafft, das ambilight mit hypercon zum laufen zu bringen, was nicht ging, war ein bild vom grabber zu holen.
    Darum hab ich mich dann doch an hyperion.ng herangewagt und war gleich beim ersten mal erfolgreich, problemlos eingerichtet, leds liefen, das videosignal vom grabber konnt ich auch abgreifen, soweit alles gut....fast....gestern wurdes es plötzlich so ca. 10 leds nach der hälfte dunkel...einfach ausgegangen...der rest der leds liefen weiter...?!?!
    hab dann gestern völlig frustriert aufgegeben, heute früh wieder eingeschaltet...alle leds an....ca. 10min, dann wieder das selbe problem...
    2 stunden aus gemacht, wieder probiert…alle leds an...nach 10 min selbes schauspiel, kurz nach der hälfte mitten im streifen leds aus...

    ich vermute jetzt mal, dass wenn ein oder mehrere leds warm werden, die den dienst quittiert und den datenstom unterbrechen....anders kann ich es mir nicht erklären, oder könnte das noch andere ursachen haben?

    LG stefan
     
  8. TPmodding

    TPmodding Administrator Staff Member Administrator

    Messages:
    1,430
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi2, RPi3, +Arduino, +nodeMCU/ESP8266
    Du hast 266 LEDS, also ein max peak von ca 266leds * 0,06A pro led = 15,96 A ich vermute du wirst deinen RPi auch am Netzteil betreiben? also so oder so kommst du eventuell an die grenzen deines 12A netzteils...könnte daran liegen?
     
  9. StefanS3D

    StefanS3D STEFAN3D

    Messages:
    9
    Hardware:
    RPi3
    Hmm okay....ich hab das Netzteil nach den LED´s gekauft und die brauchen nach den Angaben 0,2 Watt pro Stück.
    Das wären dann bei 266 Led´s ca 54 Watt, darum dachte ich, 12 A sind genau optimal für meinen Aufbau. An dem LED-Treiber hängt sonst nichts mehr, nur die Strips. PI und die anderen Komponenten werden durch ein anderes Netzteil mit Strom versorgt.
    Aber gut, eventuell wenn alle LED´s weiß leuchten kommt das Netzteil an seine Grenzen. Ich werden heute mal ein etwas größeres installieren.
    Muss die Stromversorgung unbedingt durch einen extra LED-Treiber/Netzteil erfolgen? ich hab hier noch ein Meanwell LRS-100/5 (5V/18A) rumliegen,
    ist halt nicht extra für LED´s, aber sollte doch auch funktionieren, oder?
     
  10. TPmodding

    TPmodding Administrator Staff Member Administrator

    Messages:
    1,430
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi2, RPi3, +Arduino, +nodeMCU/ESP8266
    ne, viele benutzen solche netzteile
     
  11. StefanS3D

    StefanS3D STEFAN3D

    Messages:
    9
    Hardware:
    RPi3
    ne, also an der stromversorgung liegst nicht....auch mit 18A netzteil tritt genau der selbe fehler auf. die leds sind auch alle gleich hell und völlig gleichmässig von den farben her. für mich fühlt es sich so an, als ob so ca 10 leds nach der hälfte, immer an der gleichen stelle, die datenverbindung flöten geht und alle leds danach dann nicht mehr ansteuerbar sind und in der aktuellen farbe einfrieren. leider weiss ich zu wenig über die art und weise, wie diese led- streifen gesteuer werden, um ne tiefere fehlersuche zu betreiben. zb was passiert, wenn die datenleitung unterbrochen wird, oder kann es sein, das bei data und clock das signal bei längeren streifen abfällt und das sowas verursacht??? aber das siganl darf ja nur ein mal am anfang eingespeist werden. ich weiss echt nicht, was ich jezt noch probieren soll. alle anderen komponeten hab ich doppelt und dreifach getauscht und als fehlerquelle ausgeschlossen, das funktioniert ja auch alles. ich bin so froh, das ich alles mit velcro klettband montiert hab und nicht wie zuerst überlegt mit heisskleber...
    oh mann, warum muss bei mir immer alles maximal kompliziert sein... :(
     
  12. StefanS3D

    StefanS3D STEFAN3D

    Messages:
    9
    Hardware:
    RPi3
    leider hab ich es immer noch nicht geschafft, mein ambilight in betrieb zu nehmen. es liegt wohl tatsächlich an dem strip...
    wenn ich eh den fernseher nochmal von der wand nehmen muss, würde ich gerne noch ein zweites netzteil mit dazuhängen.
    quasi jeweils die hälfte mit einem seperaten netzteil betreiben. das 2. muss ich dann auch noch an den groundpin von meinem raspberry hängen, richtig?
     
  13. Mike72

    Mike72 Member

    Messages:
    76
    Hardware:
    RPi3
    Jup!
     
  14. StefanS3D

    StefanS3D STEFAN3D

    Messages:
    9
    Hardware:
    RPi3
    so jetzt habe ich noch eine verständnissfrage, um zukünftige fehler zu vermeiden.

    die led streifen sind ja gestückelt, also so ca jeden meter ist der streifen zusammengelötet und danach kommen noch vor der nächsten led 2 widerstände oder sowas ähnliches. ich frage mich jetzt gerade, ob das beim zuschneiden der steifen eine rolle spielt, wo diese widerstände dann in der endgültigen konfiguration liegen. also sollte man vermeiden, das 2 dieser stellen kurz hintereinander kommen oder ist das völlig egal?
     
  15. Mike72

    Mike72 Member

    Messages:
    76
    Hardware:
    RPi3
    Vom Prinzip her ist's eigentlich egal. Wichtig ist, bei der Einspeisung vom RPi sollten die Widerstände an DI und CI vorhanden sein um evtl. Interferenzen von den Verbindungskabeln zu minimieren. Ich entferne bei den APA102 immer absichtlich alle LED-Segmente mit den Widerständen (bis eben auf das erste) und verlöte sie anschließend neu, ohne irgendwelche Probleme mit flackern o.ä. und das bei bisher mehreren Projekten. Dazu noch: Ich verwende allerdings sicherheitshalber auch ein abgeschirmtes Kabel und baue einen Level-Shifter zwischen RPi und LEDs ein. Kostet nur ein paar Euronen mehr.
     
    • Like Like x 1
  16. StefanS3D

    StefanS3D STEFAN3D

    Messages:
    9
    Hardware:
    RPi3
    ah ja, sehr interessant. da ich jetzt sowieso wieder alles zerlegen muss, werde ich den neuen streifen auch gleich so wie du sagst, verlöten und auch ein geschirmtes kabel verwenden. allerdings weiss ich leider nicht, was ein levelshifter ist, hast du da eventuell einen link für mich, dann bestell ich son teil auch gleich noch :)
    hast du sonst eventuell noch iwelche tips für mich, ich bin um jeden rat mehr als dankbar!
     
  17. Mike72

    Mike72 Member

    Messages:
    76
    Hardware:
    RPi3
    Level-Shifter gibt's in den verschiedensten Ausführungen. Für die LEDs brauchst du einen mit mind. 2 Kanälen (1xData und 1xClock). Hier im WIKI gibt's dazu genügend Informationen. Lesen, lesen, lesen...
    Ich verwende diese, z.B.: https://www.ebay.at/itm/174169114815 da kann man nicht viel falsch machen.
     
    • Like Like x 1
  18. snikcers

    snikcers Member

    Messages:
    55
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi2, RPi3, 32/64bit, +PhilipsHue
    https://hyperion-project.org/wiki/Supported-hardware