Welche LED-Streifen

  • Hallo, bin vor einiger Zeit auf dieses Forum gestoßen und lese mich ein.
    Trotzdem habe ich mal ne Frage bzgl. der zu verwendenden LED´s.


    In dem Tutorial wird ja eine APA 102 mit 30 Led´s/m erwähnt.


    In anderen Themen werden unter anderem WS2801 sowie SK6812 mit 60 Led´s/m (wobei unter SK6812 auch die WS2801 usw. zu beziehen sind).


    Zudem scheint es noch eine White PCB und Black PCB zu geben. Was hat es damit auf sich?


    Welche Led Streifen mit welchen Eigenschaften sollte ich nehmen?

  • Ich setzte auf SK6812 RGBNW in IP65 und bin mittlerweile sehr zufrieden. Habe bei Aliexpress für 5M 32€ bezahlt, und habe nur 2 Wochen drauf gewartet.


    Welche Art von unterstützter LED du nimmst, musst du selber entscheiden. Wichtig ist nur, dass das Netzteil passt.


    White oder Black sagt nur aus, ob deine LEDS auf nen weißen oder schwarzen LED Streifen befestigt sind. Würde eher zu black tendieren.


    Aber 5 Leute, 5 Meinungen.

  • Danke für die Antwort.
    Welche genau nimmst du? 30 oder 60 LEDs/m?


    Zudem noch eine allgemeine Frage:


    Diese LEDs sind wohl nicht für andere Einsatzgebiete geeignet oder?
    Zb allgemeine Beleuchtung etc. Hier fehlt ja dann wohl die Fernbedienung etc. Welche könnte man in diesem Einsatzgebiet nehmen?

  • 60 Led`s pro Meter. Hätte auch gerne 144 pro Meter genommen, aber da ist relativ schnell Schluss mit WLED etc.
    Warum sollten Sie nicht für andere Einsatzgebiete geeignet sein?
    Fernbedienung wäre dann das Handy, Alexa, oder was auch immer.


    Da muss ich leider passen. Vll gibt es noch andere Controller, welche auf Funk basieren. Da bitte selber informieren.


    Grüße

  • Ich hab die apa102 30/m
    Die Menge reicht vollkommen ich würde behaupten daß bemerkt man hinter den TV nicht ob 30 oder 60.


    Allerdings würde ich die nicht mehr nehmen. Wenn ich es noch Mal mach dann nehm ich die WS2812B.
    Grund: Einfach ein weiteres Kabel einsparen.



    Mit WLED lassen sich auch schöne Sachen Lampen bauen die du dann sogar mit in dein ambilight einbinden kannst.

  • Hi @BUGEE


    aktuell werden hier im Forum die SK6812 RGB(N)W (neutral weiss) - das sind 3-pin 4-way stripes - als am besten geeignet gehandelt.
    Ich kann das insofern bestätigen, dass ich vorher WS2801 hatte, heute die oben besagten und dass die Farbwiedergabe sehr viel besser ist - bei viel einfacherer Kalibrierung. Ich musste zwei Farbwerte anpassen und das wars.
    30 oder 60 LEDs per Meter hängt auch vom Abstand der LEDs zur Wand ab. Bei kleinerem Abstand <10cm sind 60/Meter zu empfehlen. Meine sind ca. 5cm weg, ich habe nur 30 pro Meter und man sieht die einzelnen LEDs als Lichtpunkte. Bei höherer LED Dichte überstrahlt die eine die andere. Ich SCHÄTZE bei >15cm oder >20cm wird das nicht mehr so sein. Ich beiße mich regelmäßig in den Arsch, dass ich keine 60 genommen habe.


    IP65 habe ich nicht an meinem Indoor TV. Das beschreibt die Wasserdichte Isolierung. Ich habe IP30 - das sind die bloßen LEDs auf den Bändern mit offenen Lötstellen (alle 50cm).


    Generell ist WLED auf einem Wemos D1 Mini zu empfehlen, da es günstig ist in der Umsetzung ist und ein riesen Stück Flexibilität mitbringt.

  • Grund: Einfach ein weiteres Kabel einsparen.


    Welches Kabel wird denn da eingespart?



    Generell ist WLED auf einem Wemos D1 Mini zu empfehlen, da es günstig ist in der Umsetzung ist und ein riesen Stück Flexibilität mitbringt.


    Ich versuche nun schon seit gestern Abend rauszufinden, was "WLED" ist bzw. wie es denn genau funktioniert - War auch bereits auf WLED-Wiki und habe mal hier im Forum nach WLED gesucht und die 10 Seiten überflogen - Aber irgendwie bin ich nicht schlauer draus geworden :D


    Wieso finde ich hier mal keine Anleitung o.ä. dafür? Oder habe ich es einfach übersehen?

  • die WS2801 haben eine zusätzlich Clock Line, die Du verbinden musst. Das sind 4-polige LEDs.
    WS2812 (und ich glaube das sind die Nachfolger->) SK6812 sind 3-polig


    Hier geht es zu WLED:
    https://github.com/Aircoookie/WLED


    Schau Dir mal das hier an:
    https://hyperion-project.org/t…on-welt.10859/#post-28856


    Das Wemos musst Du lediglich mit der richtigen WLED Version flashen und dann kannst du die LEDs unabhängig vom Hyperion Host und viel wichtiger - separat angeschlossen - betreiben. Dann kann der Hyperion Host nämlich auch unten im Schrank bleiben, was ein einfacheres installieren ermöglicht. Die Daten werden dann per WLAN an WLED geschickt. Das flutscht!

  • Ich beiße mich regelmäßig in den Arsch, dass ich keine 60 genommen habe.


    Echt so schlimm? Ich hab 30/m und kann mir nicht vorstellen das es besser aussehen könnte hab mein TV aber auch immer nah an der Wand. Kann auch keine Lichtpunkte oder so war nehmen.


    @BUGEE


    Wenn du oft am TV Rum spielst. Würde ich die IP65 nehmen sind etwas robuster durch die Isolierung.

  • @DayOne naja - soooo schlimm ist es nicht. Sie sind aber auch nur 2,5 cm weg - habe gerade nochmal gemessen. Dadurch, dass die LEDs etwas eingerückt sind, sieht man beim TV schauen nichts von den Lichtpunkten. Wenn WLED an ist und man steht, sieht man es aber schon recht deutlich. Ich hätte ja ein Bild gemacht, aber das ist ausgebrannt, sodass man nichts sieht. Ggf. werd ich nochmal andere Distanzhülsen ranmachen, damit er noch etwas weiter weg kommt.


    Hauptsächlich finde ich bei den 60/Meter interessant, dass man einiges näher an die Ecken raus kommt. Wobei auch das wieder ein Thema bei sehr kurzen Distanzen zur Wand ist.


    ...wenn ich mir meine Lötpunkte genauer anschaue, werde ich das früher oder später aber eh neu machen müssen ^^ die sind echt sehr schrottig

  • Ich hab sie direkt am TV geklebt evtl. Ist es dadurch nicht so punktuell. Beim neuen TV aber werde ich mir auch ein Rahmen bauen. Da dann auch neues Led kommen muss werde ich dann lieber auch gleich die 60/m nehmen. Nicht das ich mich dann auch nacher Ärger

  • Danke für eure Antworten - Ich werde mir WLED unter dem Link mal genauer anschauen.


    Ohman, GitHub ist für mich so unübersichtlich - Vielleicht bin ich auch nur zu alt dafür :p


    Gibt es denn mittlerweile ne Möglichkeit das Smart TV als Quelle zu nutzen (HDMI ARC etc...)?


    Kann das WLED nach Lust und Laune eingestellt werden? Also Ambilight über Videoquelle und festgelegte Farbe auch ohne Videoquelle?

  • Na, das ist ja mal nicht schlecht - und das alles über das D1 mini?


    Gibt es eigentlich auch einen LED-Controller, welcher das kann? Also wenn ich jetzt zb. die SK6812 für ne Spielerei in der Küche etc. nutzen will, so dass ich es auch per Alexa und Co. steuern kann? Das suche ich nämlich schon seit einigen Tagen und finde da nix...

  • Gibt es denn mittlerweile ne Möglichkeit das Smart TV als Quelle zu nutzen (HDMI ARC etc...)?


    Nur indem Du Deine "Smart" Eigenschaften des TVs aufgibst und alles auf Kodi verlagerst. LibreELEC auf einem RPi4 bildet das meiste ab (Netflix, AmazonVideo, Disney+, Sky, Mediatheken etc.) und Alles wirft der Plattform Grabber von Hyperion schön auf die LEDs aus. Leider läuft Joyn momentan nicht, sonst ginge auch Live-TV. Hier wäre Zattoo noch eine Alternative. Sonst geht Live-TV noch über TVheadend

  • Na, das ist ja mal nicht schlecht - und das alles über das D1 mini?


    Gibt es eigentlich auch einen LED-Controller, welcher das kann? Also wenn ich jetzt zb. die SK6812 für ne Spielerei in der Küche etc. nutzen will, so dass ich es auch per Alexa und Co. steuern kann? Das suche ich nämlich schon seit einigen Tagen und finde da nix...


    WLED und Wemos ist der Weg.
    ...ich informiere mich auch gerade, wie ich das mit Home Assistant und Alexa hinbekomme. Habe eben erst ein YT Video angeguckt. Drei Wemos liegen schon rum für kommende Installationen.


    Ich will mir Alexa nur eigentlich nicht ins Haus holen. Ich würde das nur machen, wenn sich Alexa so weit limitieren lässt, dass sie nur die Device Kontrolle wie "An/Aus und Lauter/Leiser übernehmen darf und sonst aber nichts an AWS sendet. Wenn mir dafür jemand einen Tipp hätte, wäre ich sehr dankbar!

  • Danke für die Information und die Links.


    Werde ich mir nach Feierabend ganz genau anschauen.


    Habe schon mal nach dem Wemos D1 Mini gesucht, um mal eins zu bestellen.


    Du hast das Wemos D1 Mini benutzt.


    Dann gibt es noch:


    - D1 MINI V3.0.0
    - D1 MINI PRO 4M
    - D1 MINI PRO 16M


    Wie schaut es mit diesen Boards aus bzw. ist es besser, das D1 Mini Pro 16M zu nehmen?

  • ich habe bisher nur zwei dieser Module verwendet:
    https://www.makershop.de/platt…-mini/esp8266-mini-board/


    Diese funzen sehr gut!
    Die drei, die noch rumliegen, habe ich mal bei Reichelt geordert, aber noch nicht testen können.
    https://www.reichelt.de/d1-min…?CCOUNTRY=445&LANGUAGE=de


    Wenn Du nichts anderes als WLED drauf machen möchtest, ist ein größerer Speicher auf dem Board nicht nötig.
    Sonst sehe ich auf Anhieb keinen Unterschied

  • wenn sich Alexa so weit limitieren lässt, dass sie nur die Device Kontrolle wie "An/Aus und Lauter/Leiser übernehmen darf und sonst aber nichts an AWS sendet


    Ich glaube das geht nicht. Kannst aber noch das Smartphone zum steuern nehmen. Falls du die HUE Station hast kannst du Wled auch mit einer leuchte verbinden dann geht es immer zusammen mit der verbundenen an.


    @BUGEE
    Welches Board du nimmst ist egal für das Projekt. Ich würde immer das kleinere nehmen. Ich hab leider damals das erst beste gleich mehrfach bestellt.


    WLED ist schon echt geil. Da habe ich es sofort bereut das mir das HUE Band gekauft habe oder meine Nanoleaf.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!