Anfänger mit neuster WebOS Software

  • Hi zusammen,


    Ich habe leider sehr wenig Ahnung von der Materie, bin aber Technik affin und bereit für Hyperion.


    Ich habe mir vor 2 Wochen einen LG CS 77“ zugelegt, leider mit der neusten WebOS Firmware drauf. Ich kriege kein Root hin. Im DEV Modus habe ich Homebrew drauf bekommen, läuft allerdings keine App ohne Root (denke ich).


    Ich habe aktuell 5m LED Streifen hinten am TV kleben, möchte aber nun auf Hyperion umsteigen. Ich suche schon seit Wochen eigentlich nach einer einfachen „Ansteck“ Option bei der ich nichts machen muss. Wollte auch schon die Philips Hue Sync Box dazu holen bis mir aufgefallen ist, dass diese kein 4K/HDR kann.


    Und das ist für mich wichtig, ich möchte nicht dass es an der Bildqualität nagt (durch Splitter, oder was auch immer).


    Ich nutze eig. die Apps von LG für Netflix etc., habe aber auch ein Apple TV 4K angeschlossen worüber ich auch schauen kann. Mir wäre allerdings auch wichtig mehr als eine Quelle nutzen zu können. Ich würde gerne 3 HDMI Geräte anzapfen können ohne jedes Mal umstecken zu müssen.


    Ich hoffe es gibt eine Lösung für meine Anforderungen :)


    Ich bedanke mich herzlichst und wünsche ein schönes Wochenende,

    Arrrda8

  • Hi, welche Methode(n) hast du bis jetzt versucht um deinen LG zu rooten?


    gruß pclin

    Dreambox ONE / TWO

    dreamOS OE2.6

    Amlogic S922X - 53.000 DMIPS - 2 GB RAM - 16 GB Flash - Twin-DVB-S2X Tuner - HDR10 - HLG
    -
    AudioDSP: miniDSP 2x4HD - Amp: Pentagon - Lautsprecher ELAC / ARENDAL
    LG OLED65BX9LB (PicCap, hyperion.NG webOS)

    FireTV 4K max

    -
    hyperion (classic) & Plugin HyperionControl | hyperion-ng 2.0.16-beta.1 (dreamOS)
    Hyperion-ng (Debian bullseye)
    -
    6 x ESP32/Wemos D1 mini - WLED - SK6812 RGBW-NW 60 LEDs/m
    FeinTech VSP01201 - Grabber Macrosilicon

    LG TV Hyperion webOS & PicCap


    snoozer_likelinux_manvtkns.gif


    Ambilight for ever

  • rootmy.tv funktioniert leider nur mit älterer Firmware.

    Du könntest die Crashd Methode versuchen, und es gibt noch mehr Möglichkeiten.

    satdx62 gibt sich immer viel mühe Usern zu helfen und die Anleitung aktuell zu halten.

    Das macht er im Forum https://vuplus-support.org,

    Thread Titel: Ambilight für LG Smart-TV mit WebOs. Piccap-Hyperion- Keine Extra-Kosten! Nur TV und ESP-WLED mit LEDs wird benötigt.

    Im ersten Post im Spoiler ist die Crashd Methode beschrieben.


    Auf Discord openlgtv sind auch die Devs unterwegs und alles aktuell und auch dort kannst du dich informieren und Fragen stellen.

    satdx62 übernimmt das in seine Anleitung und ist etwas übersichtlicher und in deutsch.


    gruß pclin

    Dreambox ONE / TWO

    dreamOS OE2.6

    Amlogic S922X - 53.000 DMIPS - 2 GB RAM - 16 GB Flash - Twin-DVB-S2X Tuner - HDR10 - HLG
    -
    AudioDSP: miniDSP 2x4HD - Amp: Pentagon - Lautsprecher ELAC / ARENDAL
    LG OLED65BX9LB (PicCap, hyperion.NG webOS)

    FireTV 4K max

    -
    hyperion (classic) & Plugin HyperionControl | hyperion-ng 2.0.16-beta.1 (dreamOS)
    Hyperion-ng (Debian bullseye)
    -
    6 x ESP32/Wemos D1 mini - WLED - SK6812 RGBW-NW 60 LEDs/m
    FeinTech VSP01201 - Grabber Macrosilicon

    LG TV Hyperion webOS & PicCap


    snoozer_likelinux_manvtkns.gif


    Ambilight for ever

    Edited 3 times, last by pclin ().

  • Cool danke dir. Werde ich bei Gelegenheit probieren. Das heißt, nur um es richtig zu verstehen, wenn mein LG gerootet ist brauche ich nur die WLEDs (geflasht). Die Software läuft über den TV und ich muss kein Raspberry dazwischen packen oder? Wie sieht es mit HDMI Splitter aus oder diese Grabber, brauch ich die auch dazu, oder läuft die Software dann so, dass sie alles automatisch erkennt?


    Und gibt es eine fertige Lösung ohne dass ich da mit Netzteil etc. rumbasteln oder löten muss? Ich habe jetzt in dem Beitrag ein Link von Insanelight gesehen, das sind allerdings leider nur 30LEDs/m und das für stolze 100 Euro. Ich hätte gerne 60LEDs/m.

  • Ich habe letztes Wochenende mein LG Projekt mit WLED fertig gestellt, dabei Raspi, Splitter und Grabber aus der Gleichung genommen. Wenn es dich interessiert, kann ich das hier mal dokumentieren.


    MFG

  • Vorweg. Ich habe mein System modular aufgebaut und werde hier auch für jedes "Modul" beschreiben wie ich vorgegangen bin. Weiter gehe ich davon aus, das Materialien zum Löten inkl. Schrumpfschläuche und Kenntnisse zum Umgang damit vorhanden sind. Das Projekt ist auf 5V ausgelegt. Alle Komponenten sind entsprechend ausgewählt.


    Vorhandene Umgebung:

    TV -> LGOLED65B29LA

    Receiver -> Onkyo TX-NR686E

    Zuspieler ->

    • Apple TV 4K
    • PS5
    • Xbox Series X
    • Switch

    Bis auf die PS5 (bei mir HDMI-4 am TV) sind alle Zuspieler am Receiver angeschlossen. Am TV an HDMI-ARC (bei mir HDMI-3) ist der HDMI-Out-1 vom Reiceiver angeschlossen, damit die Tonübertragung der auf dem TV ausgeführten Anwendungen oder direkt verbundener Geräte (PS5) an den Receiver funktioniert. Alle Apps wie Disney+, Amazon, Netflix, usw. habe ich vom TV entfernt, da hier der DRM-Schutz greift und das Bildmaterial nicht abgegriffen werden kann. Das Homebrew (Später mehr dazu) ermöglich es die Installation der App Youtube-Add-Free. Diese App ist die einzige welche ich zum Videostreaming auf dem TV direkt verwende, da diese auch mit dem Ambilight funktioniert. Alle anderen Streaming-Dienste laufen bei mir über den Apple-TV.


    Vorbereitung:

    Rückseite des TV ausmessen

    TV mit dem Heimnetz / Internet verbinden

    LG Entwickler Konto

    WLED-Power Calculator


    Material:

    https://www.amazon.de/dp/B074RGW2VQ?tag=hyperioforum-21

    https://www.amazon.de/dp/B01MYV70NJ?tag=hyperioforum-21

    https://www.amazon.de/dp/B08KR9FWPY?tag=hyperioforum-21

    https://www.amazon.de/dp/B07PF9WJMD?tag=hyperioforum-21

    https://www.amazon.de/dp/B00U6YRUDU?tag=hyperioforum-21

    https://www.amazon.de/dp/B0BYSWPMDH?tag=hyperioforum-21

    https://www.amazon.de/dp/B007CWCQ74?tag=hyperioforum-21&th=1

    https://www.amazon.de/dp/B01IMES6RY?tag=hyperioforum-21

    https://www.amazon.de/dp/B09WV2Q9DG?tag=hyperioforum-21

    * https://www.amazon.de/dp/B07S8CLRLK?tag=hyperioforum-21

    * https://www.amazon.de/dp/B072FKPFP3?tag=hyperioforum-21

    * https://www.amazon.de/dp/B0B998S4C6?tag=hyperioforum-21&th=1

    **Klemmbausteine zum Bau des Gehäuses für ESP32 und Pegelwandler

    ** https://www.amazon.de/dp/B08SNN7MG2?tag=hyperioforum-21


    * Diese Materialien habt ihr wahrscheinlich schon und müssen ggf. nicht gekauft werden.

    ** Diese Materialien sind optional und nicht zwingend erforderlich


    Software:

    dev-manager-desktop

    putty



    #1 TV Rooten und benötigte Apps installieren

    Aus Bedenken, dass ein Update das Erlangen erhöhter Rechte unmöglich macht, habe ich kein Software-Update auf dem TV durchgeführt. Dazu in den Einstellungen zuerst automatische Updates deaktivieren. Quick-Start muss für diese Anleitung abgeschaltet sein!


    Auf dem "Home" Bildschirm "Apps" öffnen und die App "Developer Mode" installieren und starten.

    Die Aktivierung erfordert einen Neustart des TV. Dann wieder die App "Developer Mode" starten und "Key-Server" aktivieren.

    Auf dem PC die Anwendung dev-manager-desktop installieren und starten.

    Hier der LINK zur Anleitung für das Rooten (Das würde sonst hier zu viel werden ;) ).

    Wenn das nicht klappt dann findet ihr vieleicht hier etwas, dass euch weiterhilft. LINK


    Nach dem Prozedere sollte die Homebrew App vorhanden und die App Developer Mode gelöscht sein. In der Homebrew App sollte der Root Status auf "ok" stehen. Dort können auch die Apps für das Ambilight installiert werden. PicCap und Hyperion, alternativ HyperHDR (Support nicht hier).


    homebrew.jpg&fileId=133542&x=1920&y=1080&a=true


    piccap1.jpg&fileId=133544&x=1920&y=1080&a=true


    piccap2.jpg&fileId=133543&x=1920&y=1080&a=true


    Hat bishier alles geklappt dann könnt ihr das WebUI von Hyperion mit der IP eures TVs auf Port 8090 im Browser öffnen.

    -> http://192.168.XXX.XXX:8090 (X = TV IP).



    #2 LEDs installieren

    Mein TV hat folgende Abmessungen 82,9cm hoch und 144,9cm breit. Der LED-Streifen hat 60LEDs pro Meter. Geklebt ist alles mit dem genannten doppelseitigen Klebestreifen.


    Höhe 0,829m x 60LEDs/m = 49LEDs

    Breite 1,449m x 60LEDs/m = 86LEDs


    Da ich bei der Anzahl von 49LEDs Höhe eine Überlappung der Streifen gehabt hätte, musste ich die Anzahl auf 48LEDs kürzen.


    Höhe 0,829m x 60LEDs/m = 48LEDs

    Breite 1,449m x 60LEDs/m = 86LEDs

    Summe 48LEDs + 86LEDs x 2 = 268LEDs


    Beim Ermitteln der benötigten Kabel und dem Netzteil hilft der WLED-Power Calculator

    Die Grafik zeigt die Werte für dieses Projekt und kann bei euch abweichen. Die empfohlenen 3 Einspeisungen werden nachfolgend umgesetzt.

    calculator.PNG&fileId=133661&x=1920&y=1080&a=true


    Eckverbindung:

    Eckverbindung.png&fileId=133496&x=1920&y=1080&a=trueEckverbindung_Foto.jpg&fileId=133493&x=1920&y=1080&a=true


    Einspeisung Mitte

    mit 2-Poligem Stecker:


    Einspeisung_Mitte.png&fileId=133498&x=1920&y=1080&a=true


    Einspeisung Anfang / Ende

    mit 2-Poligem Stecker für den Strom und mit 3-Poligem Stecker für den Anschluss des WLED:


    Einspeisung.png&fileId=133497&x=1920&y=1080&a=trueEinspeisung_Foto.jpg&fileId=133495&x=1920&y=1080&a=true


    Durch die Wölbung auf der Unterseite des TVs ergibt sich in meinem Fall eine Lücke, welche etwa dem Ausschnitt einer LED entspricht. An dieser Stelle habe ich Strom- und Signaleinspeisung realisiert. Die Lücke fällt beim Betrieb nicht auf!


    woelbung.jpg&fileId=133628&x=1920&y=1080&a=true



    #3 WLED

    Den ESP32 per USB am PC verbinden und WLED installieren. Auf dem nachstehenden Link ist die Installation erklärt.

    LINK


    Wie ich das ganze verbunden habe, könnt ihr der folgenden Grafik entnehmen. Bei der Standard-Einstellung ist GPIO-Pin 16 eingestellt, daher wird hier Pin 16 verbunden. Das ganze mündet in einer 3-Poligen Verbindung zum Anschluss an den LED Streifen.


    WLED_ESP32.png&fileId=133499&x=1920&y=1080&a=true


    ESP32 und den Pegelwandler habe ich in ein Gehäuse aus Klemmbausteinen untergebracht. Durch die verwendeten Techniksteine konnte ich dann mittels Kabelbinder das Gehäuse an der Strebe für die Wandhalterung befestigen. Den Strom bezieht der ESP vom Fernseher, welcher einen USB Anschluss auf der Rückseite hat. Das ganze sieht so aus:


    ESP32_Foto.jpg&fileId=133494&x=1920&y=1080&a=true



    #4 Stromzufuhr

    Für die Stromzufuhr habe ich mir zunächst ein Verteilerkabel gebaut. Zusammengeführt wird das ganze mittels Lüsterklemme. Zum Verständnis Minus (kurzes Bein) am Kondensator entspricht GND (Schwarz) und Plus (langes Bein) +5V (Rot).

    HINWEIS: Auf der Grafik entspricht die Beinlänge nicht der Polung! Verwendet wird hier das Kabel für die Stromzuführ, welches nach den Berechnungen des WLED-Calculators einen Querschnitt von mind. 1mm haben soll und die 2-Poligen Stecker.


    Stromzufuhr.png&fileId=133500&x=1920&y=1080&a=true

    Strom2.jpg&fileId=133652&x=1920&y=1080&a=true


    Für das Netzteil benötigen wir noch das https://www.amazon.de/dp/B072FKPFP3?tag=hyperioforum-21 . Dafür habe ich ein Kaltgerätekabel verwendet und den Gerätestecker entfernt, dann das Kabel mit dem Netzteil verbunden. Am 5V habe ich das Kabel für die Stromzufuhr verwendet und mit einem 2-Poligen Stecker versehen, welches ich dann an das Verteilerkabel anschließen kann.



    WLED-Einstellungen

    Die wichtigsten Einstellungen die ich gefunden habe.

    wled1.PNG&fileId=133669&x=1920&y=1080&a=true


    wled2.PNG&fileId=133670&x=1920&y=1080&a=true



    Hyperion Einstellungen

    LEDLayout.PNG&fileId=133627&x=1920&y=1080&a=true


    hpyer.PNG&fileId=133686&x=1920&y=1080&a=true



    Farbkalibrierung

    Für die Farbkalibrierung nutze ich die Plex-App auf dem Apple-TV (Funktioniert auch mit dem FireTV). Dort kann jeweils eingestellt werden, dass immer im HDR-Modus gesendet wird. Auf meinem PC habe ich mir einen Plex-Server eingerichtet auf dem ich die Bilder für die Farbkalibririerung gespeichert und als Bild-Bibliothek freigegeben habe. Das verwendete Bildmaterial liegt als Anhang bei.



    Softwareupdate

    Achso als kleiner Tipp für die Mitglieder mit Root auf dem LGTV. Sperrt auf dem Router die Adresse lge.com, das sonst die Updateaufforderung immer wieder kommt, auch bei ausgeschalteten automatischen Updates oder geblockten Systemupdates im Homebrew kann dieses lästige Popup kommen. Daher die Sperre auf dem Router. Auch können die Systemupdates die Rootrechte wieder aushebeln.



    Sonstiges

    Über Feedback und Verbesserungsvorschläge, speziell zu den Hyperion und WLED-Einstellungen wäre ich sehr Dankbar. Ist mein erstes WLED-Projekt. @Mods War mir nicht sicher ob ich hier ein eigenes Thema aufmachen sollte. Wenn ja dann bitte verschieben oder Bescheid geben, Danke!

  • Wenn du jetzt noch anstelle von Lüsterklemmen Wago Verbindungsklemme mit Hebeln verwenden würdest wäre das noch besser.

    Beispiel:

    Kopp 33346421 COMPACT Verbindungsdosenklemme 3 Leiter Klemme Transparent

    Lüsterklemmen sind selbst für Lüster heute nicht mehr angesagt und immer ein Schwachpunkt in der Installation.

    Wago Klemmen sind einfacher zu verarbeiten und haben einen Federmechanismus und geben den besseren dauerhaften Kontakt.


    gruß pclin

    • Official Post

    Und noch eine Anmerkung zu den WLED Einstellungen.

    SK6812 RGBW haben 49mA, bei LED Voltage > custom wählen und die 49 mA eintragen damit die Berechnungen in WLED auch stimmen.

    Der Brightness limliter ist Default eingeschaltet und begrenzt auf 850mA damit der ESP bei 'falschem' Anschluss der LED's nicht zerstört wird. Falsch insofern das man nur wenig LED ohne zusätzlichem Netzteil direkt über den ESP betreiben darf/kann.

    Bei 49mA per LED könnt man also 17 LED mit voller Lesitung direkt über den ESP betreiben 850 / 49 = 17

    Nachdem man die richtigen mA eingetragen hat muss man dann den Wert anpassen oder den Limiter ausschalten.

    Ausschalten empfehle ich nicht!

    Am besten stellt man den Wert auf den von WLED berechneten Wert ein.

    ZU beachten ist dabei das der Wert niemals die Ampere Zahl des verwendeten Netzteil überschreitet, am besten bleibt man immer 5 bis 10 % unter der angegeben Ampere Zahl des Netzteils. Bei günstigen Netzteilen ist die Ampere Zahl eher Optimistisch angegeben-


    gruß pclin

    • Official Post

    Für Ambilight empfiehlt es sich auch in WLED Transitions auszuschalten.


    gruß pclin

  • Vielen Dank für die geniale Anleitung! Was ich allerdings noch nicht genau verstanden habe ist, wie hast du das mit dem Verteilerkabel gelöst? bzw. welches hast du dafür genutzt?

  • Musste meine Cloud neu aufsetzen. Daher sind die Links zu den Bildern verloren gegangen. Wie kann ich den Beitrag wieder bearbeiten um die neuen Links einzufügen?


    MFG

    • Official Post

    Leider garnicht, dafür müsste ich allen usern die Rechte für geben...macht aber eher sinn einen neuen thread zu erstellen finde ich :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!