1. This site uses cookies. By continuing to use this site, you are agreeing to our use of cookies. Learn More.

Ambilight mit eigener Leiterplatte

Discussion in 'German Talk' started by mama_ts, 3 February 2021.

  1. mama_ts

    mama_ts New Member

    Messages:
    3
    Hardware:
    RPi3
    Hallo zusammen,

    ich möchte gern mein erstes eigenes Raspberry Pi umsetzen.
    Es soll ein Ambilight werden jedoch werden keine LED-Streifen "von der Stange" eingesetzt sondern selbstgemachte Leiterplatten mit etwas helleren LEDs verwendet.

    Mein Bekannter macht die Leiterplatten und die Elektronik rund rum. Meine Aufgabe ist es dafür zu sorgen, dass der RaspPi ein geeignetes Signal an diese Hardware sendet. Dieser Bekannte sagte beim Blick auf die Auswahlliste dass UDP vielleicht eine gute Idee wäre:

    Auswahl.jpg

    Jetzt die Fragen. Habe ich das Projekt bzw. das Problem ausreichend beschrieben?
    Wenn ja, wie würdet ihr versuchen mit so einer eigenen Hardware zu kommunizieren?
    Ist das UDP geeignet? Wie könnte man es angehen dass das auch funktioiniert (Bekannter sagte: Python Script)

    Wenn nein, welche zusätzlichen Infos braucht ihr, bzw. was soll ich besser erklären.

    Vielen, vielen Dank.
    M.
     
  2. pclin

    pclin Active Member

    Messages:
    634
    Hardware:
    +nodeMCU/ESP8266
    Als erstes würde ich schon überlegen das mit hypreion-ng zumachen, und nicht mit dem 'alten' Hyperion.
    Dann würde ich auf die Leiterplatte einen Wemos D1 mini einsetzen mit WLED Software, das kann man dann mit UDP ansteuern, und hat auch noch die ganzen WLED Vorteile.

    gruß pclin
     
    Last edited: 3 February 2021
    • Like Like x 1
  3. TPmodding

    TPmodding Administrator Staff Member Administrator

    Messages:
    2,132
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi2, RPi3, +Arduino, +WLED, RPi4
    hau dir ws2811 chips drauf, mit eigenen leds... kannste auch mit einem esp8266 ansteuern, wenn dein kollege es drauf hat, soll er alles auf eine platine hauen, als steuersoftware wie von @pclin vorgeschlagen, wled...dem entsprechend die pinouts nutzen...halt uns mal auf dem laufenden.....

    ich schätze bei den kosten kannste dir fast nen philips ambitv holen....
     
    • Like Like x 1
  4. Mike72

    Mike72 Active Member

    Messages:
    250
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi3, +nodeMCU/ESP8266, +WLED
    @mama_ts: Ich würde die Kosten/Nutzen von deinem geplanten Projekt nochmal überschlagen. Selbst wenn du das Layout selbst entwickelst und in China
    fertigen und bestücken lässt wird's nicht billig.
    Einfache, oder doppelseitige Leiterplatten halten sich vlt noch im Rahmen, bei Multilayer PCBs bzw. Flexprints wird's dann richtig teuer.
    Zufällig arbeite ich in der Branche Leiterplattenentwicklung/-bestückung an SMD-Automaten und die Kosten für Std./Produktionslinie willst du nicht wissen.
     
  5. mama_ts

    mama_ts New Member

    Messages:
    3
    Hardware:
    RPi3
    Hallo zusammen,

    es geht hier nicht wirklich um einen Fernseher. Wir würden das sozusagen zweckentfremden und kommen ein eigenes Platinenlayout nicht rum.
    @Mike72 vielleicht kannst du uns ja einen guten Preis machen :)

    Jetzt ein kurzes Statusupdate.
    Es wurde auf das neue hyperion-ng umgeschwenkt.
    Das Betriebssystem ist das empfohlene hyperbian.
    Als Ausgabe soll jetzt DMX das passende Signal an einen USB Ausgang liefern. Wenn wir diesen Ausgang abhören dann bekommen wir auch ein Signal.

    Jetzt habe ich zwei neue Fragen.
    Wenn man nur eine LED Zone benutzt können 5 (sich wiederholende) Werte abgegriffen werden. Weiß jemand was diese Werte? Vielleicht 3 für RGB aber was ist der Rest?
    Zur Zeit spielen wir das Videosignal über einen Grabber in den Raspi ein. Könnte der Raspi selbst ein Videoplayer sein? Er müsste allerdings nach dem hochfahren automatisch mit dem abspielen einer Videosequenz beginnen. Geht das, und wenn ja wie?

    Grüße und Danke
     
  6. mama_ts

    mama_ts New Member

    Messages:
    3
    Hardware:
    RPi3
    Hallo,

    ich habe es mittlerweile hinbekommen, dass das Video direkt auf dem Raspi abgespielt wird.
    Es werden auch weiterhin Signale via USB ausgesendet, die ich mit HTerm abgreifen kann.

    Es bleibt die Frage was genau ausgegeben wird wenn man den Steuerungstyp auf DMX stellt?
    Ich bin für jede Hilfe dankbar.

    Grüße