Ambilight Upgrade Projekt mit WLED

  • Hallo zusammen,


    vor über 6 Jahren habe ich vor gehabt das Ambilight-Projekt umzusetzen und hatte mir schon das gesamte Material zusammengekauft, WS2801, HDMI Splitter, USB Grabber, Case, Kabel, Adapter MEAN WELL LRS-75-5 Netzteil. Immer wieder habe ich angefangen und habe das Projekt aber nie zum Ende gebracht. Jetzt möchte ich das aber wirklich tun ;) Nach intensiver Recherche hatte ich festgestellt, dass in der Zeit doch einiges passiert ist und habe folgende Fragen bzw. Vorhaben:


    0) Realisieren wollte ich das Projekt ursprünglich per Webcam, um alle Inhalte des TV zu "verschönern". Jetzt habe ich jedoch rootmy.tv und PicCap für meinen LG OLED55B6D gefunden. Damit würde auch Splitter etc. wegfallen und man hat viel mehr Flexibilität.

    1) Obwohl die WS2801 OVP rumliegen, lohnt sich wahrscheinlich ein Upgrade auf SK6812 RGBW-NW, oder? Noch steht der TV nicht dicht an der Wand, daher hatte ich an die 30/m Version gedacht. Oder soll ich eher auf die 60/m Version gehen, um nicht vielleicht in 1-2 Jahren neue Steifen zu kaufen?

    2) Wenn ich WLED richtig verstanden habe, steuert man die LED per WLAN an. D.h. man würde hinter dem TV nur Netzteil und LED benötigen. Der RPi könnte dann irgendwo anders positioniert werden?

    3) Welcher ESP hat sich für WLED als zuverlässig herausgestellt? Ich bin kein guter Löter und kann auch keine SMD verarbeiten, ein bisschen Kabel und Stecker löten geht aber schon.

    4) Das o.g. 75W Netzteil 14A/5V sollte eigentlich auch noch den RPi, Splitter etc. versorgen. Da das jetzt wegfällt, sollte das doch bei sehr großzügig berechneten 4m x 60LED/m * 0,049A = ca. 12A locker selbst für 60LED/m reichen?

    5) Ich habe gelesen, dass man unbedingt eine Sicherung einbauen sollte. Die müsste dann auch 12A sein? Eine Anleitung zum Einbau muss ich dann noch einmal suchen.

    6) Das Netzteil würde ich schon gerne in ein Case mit Buchse für einen Kaltgerätestecker einbauen. Weiterhin würde ich ebenfalls gerne 2 Buchsen und Steckverbinder zu den LED zwecks Stromeinspeisung und Daten nutzen. Welche Stecker/Buchsen sind dafür gut geeignet bzw. packen den anliegenden Max-Strom/-Spannung?


    Leider habe ich für genau das Setup noch keine Anleitung gefunden. Oder kennt jemand von euch eine?


    Viele Grüße und Danke im Voraus

    der Tim

  • 1) Ja, SK6812RGBNW sind derzeit die besten LED's für deinen Einsatz

    2) ja

    3) ESP8266 reicht für Ambilight. Dieser Controller kann bis 600 LED's ansteuern. Für mehr brauchst du einen ESP32. Verbauter Levelshifter und Stützcap.

    4) 12A reichen vollkommen aus. Die LED's sind ja nicht die ganze Zeit auf Weiß und volllast. Sonst kann man ja auch den Strom bei WLED begrenzen.

    5) Der bei 3) erwähnte Controller hat eine 20A Sicherung verbaut.

    6) Kabel offen legen und an den Controller anklemmen. Für die LED's entsprechenden Querschnitt wählen.

  • Robert

    jetzt verwirrst du mich etwas 600 LED's bei ESP8266 geht bestimmt nicht über Wlan/UDP, und das noch mehr nur mir ESP32 geht wäre mir auch neu.

    Der Controller hat ja keinen normalen USB Port, also ist ja nur Wlan möglich.

    Das kein normaler USB Port vorhanden ist halte ich auch für problematisch OTA-Update funktioniert manchmal nicht und dann muss man USB nutzen.

    Gleiches gilt auch für die fehlenden RST und Flash Button auf dem Board.


    Für Sound Reactive ist ein ESP32 dringend anzuraten, dafür ist der ESP8266 nicht so gut geeignet.

    Mit dem ESP32 gibt es deutlich mehr und bessere Effekte!

    This is a FORK of the original WLED code as found at wled.me. It provides basic sound reactivity for both the ESP8266 and ESP32 platforms as well as FFT sound reactivity for the ESP32.


    gruß pclin

    Dreambox ONE / TWO

    dreamOS OE2.6

    Amlogic S922X - 53.000 DMIPS - 2 GB RAM - 16 GB Flash - Twin-DVB-S2X Tuner - HDR10 - HLG
    -
    AudioDSP: miniDSP 2x4HD - Amp: Pentagon - Lautsprecher ELAC / ARENDAL
    LG OLED65BX9LB (PicCap, hyperion.NG webOS)

    FireTV 4K max

    -
    hyperion (classic) & Plugin HyperionControl | hyperion-ng 2.0.16-beta.1 (dreamOS)
    Hyperion-ng (Debian bullseye)
    -
    6 x ESP32/Wemos D1 mini - WLED - SK6812 RGBW-NW 60 LEDs/m
    FeinTech VSP01201 - Grabber Macrosilicon

    LG TV Hyperion webOS & PicCap


    snoozer_likelinux_manvtkns.gif


    Ambilight for ever

    Edited 4 times, last by pclin ().

  • Hallo zusammen, danke für die schnellen Antworten.


    3) Welcher Controller eignet sich denn nun? Der verlinkte ist ja auch preislich happiger. Was spricht z.B. gegen soetwas: Great WLED-controller for only 8 Euros on AliExpress (SP511e)

    Dann benötigt man natürlich noch eine extra Sicherung.


    6) Wie berechne ich denn den Querschnitt? Die LED Meterware hat ca. 0,25mm. Da die Entfernung zw. Netzteil und Streifen auch nicht so ewig lang ist, würde das auch passen?

    Welche Stecker sind vom Case zum Streifen zu empfehlen bzw. wie viel A müssen die aushalten? 12A/2=6A bei beidseitiger Einspeisung klingt schon viel ;)

  • Schau mal im WLED-wiki Compatible-Hardware

    Leitungsquerschnitt Rechner

    Die Stecker müssen natürlich die max. Ampere deines Netzteil aushalten.

    WLED - Wiring Pro tips


    gruß pclin

    Dreambox ONE / TWO

    dreamOS OE2.6

    Amlogic S922X - 53.000 DMIPS - 2 GB RAM - 16 GB Flash - Twin-DVB-S2X Tuner - HDR10 - HLG
    -
    AudioDSP: miniDSP 2x4HD - Amp: Pentagon - Lautsprecher ELAC / ARENDAL
    LG OLED65BX9LB (PicCap, hyperion.NG webOS)

    FireTV 4K max

    -
    hyperion (classic) & Plugin HyperionControl | hyperion-ng 2.0.16-beta.1 (dreamOS)
    Hyperion-ng (Debian bullseye)
    -
    6 x ESP32/Wemos D1 mini - WLED - SK6812 RGBW-NW 60 LEDs/m
    FeinTech VSP01201 - Grabber Macrosilicon

    LG TV Hyperion webOS & PicCap


    snoozer_likelinux_manvtkns.gif


    Ambilight for ever

  • PS: Warum werden meine Einträge eigentlich nach dem Abschicken ständig automatisch gelöscht?


    Schau mal im WLED-wiki Compatible-Hardware


    Das habe ich schon gemacht. Leider sind dort so viele Unterschiedliche Elemente aufgelistet, dass ich den Überblick verloren habe. Nachdem ich mich gestern den ganzen Abend informiert habe, hatte ich das Gefühl, dass sich eine bestimmte Hardware hier im Forum als Favorit herauskristallisiert hat. Oft wurde jedoch ein "NodeMCU Lolin V3 Module ESP8266" (und nicht mit ESP32) empfohlen. Oder relativ neu der SP511e. Wenn ich das richtig verstanden habe ist der SP511e der bessere Deal. Weiterhin habe ich verstanden, dass man den Strom für ca. 300LED Strom eh nicht durch den Controller schicken sollte sondern nur Data und Ground, richtig?




    Leitungsquerschnitt Rechner


    Den hatte ich auch schon gefunden. Wenn ich das richtig verstanden, sprechen wir hier ja von der Zuleitung vom NT zu den Streifen. Bei 5V Gleichstrom, 12A, 3% Spannungsabfall?, Kupfer und Zuleitung von max 0,5m komme ich bei 1,38mm² aus. Ist es richtig, dass wenn ich bei 2 Seiten einspeise mit 6A rechnen kann? D.h. 0,69mm²




    Weiterhin habe ich verstanden, dass ich dann je eine 7,5A Sicherungen nah am NT in die + Leitungen einbauen muss. Und irgendwo zwischen Controller und Streifen eine OpferLED. Ist es egal wo die ist oder ist näher zum Controller bzw. Streifen besser?




    Die Stecker müssen natürlich die max. Ampere deines Netzteil aushalten.


    WLED - Wiring Pro tips


    Selbst wenn ich bei Doppeleinspeisung mit 6A rechnen kann, finde ich keine Sticher/Buchsenkombination. Bis auf Kaltgeräte, allerdings ist das glaube ich etwas massiv. Oder habt ihr einen Tipp? Um es sonst wenigstens ein bisschen Modular zu halten, verbinde ich die Kabel im Gehäuse mit Wago-Klemmen. Für Data kann man ja wahrscheinlich jeden Stecker nehmen, ggf. einfach ein Jumperkabel und Pin.

  • Am besten ist zur Zeit ein ESP32, wenn man 'nur' Hyperion betreiben möchte ist aber auch ein ESP8266 geeignet.

    SP5XX ist meistens mit ESP8285.

    Der ESP8285 ist langsamer als ESP8266.

    ESP8266 vs. ESP8285


    Strom durch den ESP geht nur bis 850mA ist also nur für wenige LED geeignet, wird manchmal für 'Lampen' verwendet, je nach LED Typ können das dann 30 bis 60 LED sein.


    Bei 300 Led beidseitig eingespeist und 300 LED sollten es mindestens 1,0mm² sein mehr ist besser, da die LED's aber selten über längere Zeit mit voller Helligkeit und 255,255,255 betrieben werden ist 1mm² kein Problem.


    Sicherung und OpferLED ist Optional, ich verwende keins von beidem. OpferLED ist die erste LED am Streifen, optional wäre ein 62 Ohm Wiederstand in der Data Leitung.


    Es gibt Stecker/Buchsen bis 10 Ampere, oder Lautsprecher Klemmen (hochwertig), Wago Klemmen gehen auch.


    Ja Data ist unkritisch.


    gruß pclin

    Dreambox ONE / TWO

    dreamOS OE2.6

    Amlogic S922X - 53.000 DMIPS - 2 GB RAM - 16 GB Flash - Twin-DVB-S2X Tuner - HDR10 - HLG
    -
    AudioDSP: miniDSP 2x4HD - Amp: Pentagon - Lautsprecher ELAC / ARENDAL
    LG OLED65BX9LB (PicCap, hyperion.NG webOS)

    FireTV 4K max

    -
    hyperion (classic) & Plugin HyperionControl | hyperion-ng 2.0.16-beta.1 (dreamOS)
    Hyperion-ng (Debian bullseye)
    -
    6 x ESP32/Wemos D1 mini - WLED - SK6812 RGBW-NW 60 LEDs/m
    FeinTech VSP01201 - Grabber Macrosilicon

    LG TV Hyperion webOS & PicCap


    snoozer_likelinux_manvtkns.gif


    Ambilight for ever

    Edited once, last by pclin ().

  • Hallo zusammen,


    ich habe jetzt eine gefühlte Ewigkeit für der Verkabelung recherchiert. Eigentlich wollte ich alles schön auf einem Board haben (d.h. Anschlüsse, Level Shifter, Sicherung, ggf. Relais...). Daher hatte ich an das QuinLED Dig-Uno oder WLED Wemos shield gedacht. Die Boards sind fertig bestückt nicht gerade ein Schnäppchen. Beim DIY habe ich verstanden, dass ich die Boards bei meinen geplanten ca. 12A in 2OZ bestellen müsste. Das lohnt sich dann noch weniger. Also habe ich an kompletten Selbstbau gedacht. Da alles hinter den TV soll, hätte ich eigentlich auch genug Platz. Jetzt verzweifel ich jedoch an der Verkabelung und den Leitungsquerschnitte. Als Orientierung habe ich https://wled-calculator.github.io/ genommen.


    Passt die Schaltung und die Details so oder ist das großer Unfug? ;)



    Gruß

    der Tim

  • Hi,

    im Anhang die Orginal verschaltung aus dem WLED-Wiki.

    Die 470 Ohm sind zu viel, 62 Ohm wird empfohlen.

    Einspeisung am Anfang und Ende vom Stripe ist OK.


    Beim ESP und Level Shifter gibt es Unterschiede, da solltest du nochmal schauen.


    gruß pclin

  • Hi pclin,


    danke für deine Rückmeldung. Die Original Verschaltung aus dem WLED-Wiki kenne ich. Ich verzweifel nur an der genauen Verkabelung des Wemos D1 mini in Kombination mit SN74AHCT125N. Je länger ich recherchiere, desto mehr Vorschläge finde. Und das kann ja eigentlich nicht sein. Bis auf den Hinweis alle freien Pins des Levelshifters noch mit GND zu verbinden, habe ich nichts wirklich hilfreiches gefunden.


    Ich muss ja nicht alles vorgekaut bekommen, aber über einen Hinweis wo ich Details zur Verkabelung finde, die auch für einen Hobbybauer verständlich sind, wäre ich dankbar ;)


    Viele Grüße

  • ESP32 + SN74AHCT125N, Wiring? Max. length data cable to SK6812?
    My first LED project and new member here, so I can’t upload more than one picture and add more than two links. It works good when the data cable is short but…
    wled.discourse.group


    gruß pclin

    Dreambox ONE / TWO

    dreamOS OE2.6

    Amlogic S922X - 53.000 DMIPS - 2 GB RAM - 16 GB Flash - Twin-DVB-S2X Tuner - HDR10 - HLG
    -
    AudioDSP: miniDSP 2x4HD - Amp: Pentagon - Lautsprecher ELAC / ARENDAL
    LG OLED65BX9LB (PicCap, hyperion.NG webOS)

    FireTV 4K max

    -
    hyperion (classic) & Plugin HyperionControl | hyperion-ng 2.0.16-beta.1 (dreamOS)
    Hyperion-ng (Debian bullseye)
    -
    6 x ESP32/Wemos D1 mini - WLED - SK6812 RGBW-NW 60 LEDs/m
    FeinTech VSP01201 - Grabber Macrosilicon

    LG TV Hyperion webOS & PicCap


    snoozer_likelinux_manvtkns.gif


    Ambilight for ever

  • Hey, lieben Dank. Ich habe mir den verlinkten Thread durchgelesen und die Verkabelung angepasst.

    1) Passen die Verbindungen so?

    2) Passen die Leiterquerschnitte?



    Viele Grüße

  • Soweit ich das sehe passen die Verbindungen.

    Leitungsquerschnitt zu den LED's würde ich auch mit 1 mm2 machen.

    Ich verwende bei mir keine Levelshifter und keinen Wiederstand, deshalb kann ich dir keine eigene Erfahrungen schreiben.


    gruß pclin

    Dreambox ONE / TWO

    dreamOS OE2.6

    Amlogic S922X - 53.000 DMIPS - 2 GB RAM - 16 GB Flash - Twin-DVB-S2X Tuner - HDR10 - HLG
    -
    AudioDSP: miniDSP 2x4HD - Amp: Pentagon - Lautsprecher ELAC / ARENDAL
    LG OLED65BX9LB (PicCap, hyperion.NG webOS)

    FireTV 4K max

    -
    hyperion (classic) & Plugin HyperionControl | hyperion-ng 2.0.16-beta.1 (dreamOS)
    Hyperion-ng (Debian bullseye)
    -
    6 x ESP32/Wemos D1 mini - WLED - SK6812 RGBW-NW 60 LEDs/m
    FeinTech VSP01201 - Grabber Macrosilicon

    LG TV Hyperion webOS & PicCap


    snoozer_likelinux_manvtkns.gif


    Ambilight for ever

  • Sauber ist es so, dass man überall eine Sicherung mit einem kleineren Nennwert integriert , wo man von einem größeren Querschnitt auf einen kleineren Querschnitt übergeht.

    Deine 15A Sicherung hat dagegen nicht viel Sinn, weil Dein Netzteil kleineren Nennstrom hat und bei Kurzschluss /Überlast schneller abschalten wird als eine Schmelzsicherung reagieren kann. Also 15A Sicherung raus und 7.5A Sicherung in 0.5 mm2 sowie 1A Sicherung in 0.14 mm2 Pfade rein.

    (Alle Angaben sind lediglich zur Orientierung. Zu berücksichtigen sind die geltenden DIN VDE Normen sowie andere Eigenschaften der Komponenten und der Verkabelung)

  • Vielen Dank euch beiden. Dann müsste das so aussehen. So wirklich optimal sieht das nicht aus. Durch die vielen Querschnitte auch viele Sicherungen. Allerdings wüsste ich nicht, ob ich 1mm2 an die Elektronikbauteile bekomme. Erscheint mir etwas massiv. Eigentlich schade, da ich das gerne selber schaffen wollte ;) Aber vielleicht ist es doch besser, wenn ich mir einen fertigen Controller kaufe (wenn wieder lieferbar).


  • Kleine Zusatzfrage: Ich habe im Forum mehrfach gelesen, dass ESP32 häufiger mal Probleme macht und für das Ambilight ein ESP8266 mehr als ausreichend ist. Allerdings waren die Einträge von Mitte 2021. Ist das immer noch der Fall?


    Bei den ESP8266 sollte man sicherheitshalber die originalen von LOLIN nehmen, die auch gut verfügbar sind. Falls ich jedoch ESP32 nutzen sollte, welche D1 ESP32 sind zu empfehlen?

  • wladi , hab dein Board ja nun schon einige Zeit erfolgreich im Einsatz. Ab und an hab ich aber das Problem, dass die Wlan Verbindung unterbrochen wird und die LED dann nur in einer Farbe leuchten. Liegt aber wohl nicht an deinem Board sondern am PI. Manchmal geht es nach ein paar Sekunden von alleine wieder weg, manchmal muss ich den PI aber rebooten.


    Was mich aber etwas wundert, warum erzeugt das WLED Board so viel Download Traffic? Lt. Protokoll läuft er jetzt 21 Tage und hat knapp 10GB DL. Benutzt hab ich das Ambilight aber in der Zeit höchtens 5-6 Std.

  • Für dein erstes Problem könntest du den Nightly Build von Hyperion testen.

    Schau mal unter Repo.


    gruß pclin

    Dreambox ONE / TWO

    dreamOS OE2.6

    Amlogic S922X - 53.000 DMIPS - 2 GB RAM - 16 GB Flash - Twin-DVB-S2X Tuner - HDR10 - HLG
    -
    AudioDSP: miniDSP 2x4HD - Amp: Pentagon - Lautsprecher ELAC / ARENDAL
    LG OLED65BX9LB (PicCap, hyperion.NG webOS)

    FireTV 4K max

    -
    hyperion (classic) & Plugin HyperionControl | hyperion-ng 2.0.16-beta.1 (dreamOS)
    Hyperion-ng (Debian bullseye)
    -
    6 x ESP32/Wemos D1 mini - WLED - SK6812 RGBW-NW 60 LEDs/m
    FeinTech VSP01201 - Grabber Macrosilicon

    LG TV Hyperion webOS & PicCap


    snoozer_likelinux_manvtkns.gif


    Ambilight for ever

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!