Die Grenzen eines analogen Grabbers - und die digitale Lösung

  • Bei mir läuft der Grabber seit dem ich gekauft habe, aber die LEDs flimmern alle 30s? (genau noch nicht beobachtet) kurz in einer anderen Farbe auf (immer nur kurz). Woran könnte das liegen?


    Also auch bei einem statischen Bild vom Fire TV Stick, es sind keine sprunghaften Elemente oder so zu sehen

  • Aber er verwendet doch einen digitalen HDMI Grabber, auch wenn wir nicht wissen, was der intern für einen analogen Hokuspokus veranstaltet. Das Rauschen kommt von der Bildverkleinerung.


    Für mich sieht das danach aus, als ob das Bild kurz aussetzten würde und dann die korrekten Bilddaten wieder erkannt/gesetzt würden. Ist irgendwo ein qualitativ minderwertiges HDMI-Kabel im Einsatz?

  • Aber er verwendet doch einen digitalen HDMI Grabber, auch wenn wir nicht wissen, was der intern für einen analogen Hokuspokus veranstaltet. Das Rauschen kommt von der Bildverkleinerung.


    Für mich sieht das danach aus, als ob das Bild kurz aussetzten würde und dann die korrekten Bilddaten wieder erkannt/gesetzt würden. Ist irgendwo ein qualitativ minderwertiges HDMI-Kabel im Einsatz?


    Ja ich verwende den Y&H Grabber, ich habe die starke Vermutung das mein RPI Thermal throttelt und durch den Dauerbetrieb auch nicht abkühlt. (Habe auch den Lüfter abgesteckt, passiv wäre schon sehr geil).
    Ich habe gestern testweise x30 Verkleinerung eingestellt, dadurch sinkt ja die CPU Last und beim erneuten einschalten waren die Probleme weg, jetzt ist das flackern (wieder auf x16 gestellt) wieder da und Temp ist auf 82-83 Grad und zwischen zeitlich der Takt auf 1ghz runter, wodurch wahrscheinlich die Hardware/Software out of sync laufen?


    Werde mir wahrscheinlich einen neuen Rpi 4b (soll ja angeblich bessere Thermal Performance haben) mit 2gb + https://www.reichelt.at/gehaeu…html?&trstct=pos_12&nbc=1 holen

  • Habe mir auch ein System mit dem Y&H Grabber und es funktioniert alles ziemlich gut, aber besser geht immer... Denn mittlerweile bin ich an dem Punkt "Die Grenzen eines digitalen Grabbers" angekommen, wobei es wohl eher die Grenzen der LEDs sind.
    Wurde auch schon an anderer Stelle diskutiert: Insbesondere dunkle Bildteile werden in 100% Sättigung wiedergegeben, was wohl daran liegt, dass die einzelnen Farben eine unterschiedliche Schaltschwelle haben. Braun wird zu rot, weil der Grünanteil durch Hyperion zwar richtig berechnet wird, aber von der Grün-LED nicht mehr dargestellt werden kann. Man müsste also bei niedrigen RGB-Werten die Berechnung ändern und die Farben so anpassen, dass sie von den LEDs dargestellt werden können. Der Preis den man dafür zahlt sind dann Farbverfälschungen, aber die hat man sowieso wenn aus braun knallrot wird...
    Irgendeine Idee an welchem Modul man im Sourcecode von Hyperion.NG ansetzen muss?

  • Hallo zusammen und einen schönen guten Abend, ich bin neu hier in diesem Forum und auch was die Sache mit Hyperion.ng betrifft.Habe die Installation auch soweit hin bekommen. Interner Grabber läuft auch soweit, sogar mit autostart beim hochfahren. Leider bekomme ich kein Licht mit dem USB Grabber. Verwendet wird genau das Setup von FreshGer. Habe auch in der WebUI den externen aktiviert. Hat jemand eine idee woran es scheitert.


    Hier die Ausgabe von "v4l2-ctl --all":



    Hier die Ausgabe "v4l2-ctl --list-formats-ext"



    und noch" hyperion-v4l2 --screenshot"



    Hoffe das hilft etwas

  • @Paulchen-Panther


    Bei mir funktioniert das Signal Detection nicht.
    Wenn ich externe Geräte ausschalte bleiben die LEDs leicht dunkelgrün und der digitale Grabber läuft weiter.
    Normal sollte der USB Grabber doch automatisch ausschalten.
    Auch das Zusammenspiel der Prio Interner Grabber und Externer Grabber funktioniert nicht zuverlässig.


    Ebenfalls funktioniert das Hyperion Control nicht zuverlässig.


    Könnte man irgendwelche Routinen einbauen ?

  • Die analogen grabber geben halt auch bei "aus" ein signalrauschen raus...daher werden die probleme (leider) kommen


    Also ist die Signalauswertung bei digitalen Grabber hinfällig.
    Gibt es irgendwelche Möglichkeiten dem gegen zu wirken?
    Man will ja nicht immer den Grabber händisch deaktivieren.
    Vielleicht ein Script?
    Es geht ja auch nicht nur um meine Belange. Ich denke die anderen User würden sich auf eine Lösung auch freuen.

  • Nach 2 wöchiger Forums-Abstinenz bin ich auch mal wieder am Start. :)


    Zuerst einmal muss ich aber aussprechen, was hier wohl viele denken - auch wenn das sonst nicht meine Art ist: @Cosmicbase, so langsam gehst du hier allen auf den Sack. Du wurdest mittlerweile 4 mal gebeten den ganzen Thread zu lesen und hast dies konsequent ignoriert. Stattdessen spamst Du hier weiter mit Fragen rum, die längst geklärt wurden oder völlig unverständlich und/oder fordernd gestellt sind. Wird es zu Off-Topic, was Scripting für dein persönliches Setup angeht, dann mach doch nen neuen Thread auf. Danke!


    So. Jetzt mal ein Einwurf betreffend des eigentlichen Themas hier von mir: Hat jemand den Blur-Effekt auf einem rPi 4 stabil zum laufen gebracht? Der ein oder andere scheint ja noch leistungsfähigere Hardware zu verwenden auf der er dann gut läuft.

  • Nein, da kein Pi4 vorhanden ist. In irgend einem anderen Thread wurde jedoch ein Fork oder ähnliches gepostet bei welchem die Aufnahmeauflösung des Grabbers eingestellt werden kann und nicht die Framce Decimation genutzt werden muss. Dadurch lässt sich die CPU Last deutlich senken. Ich hoffe ich hab das jetzt richtig im Kopf. Ggf. läuft der Blureffekt mit den freigewordenen Ressourcen dann sauber?


    edit: Schau mal ob das hier was für dich ist. Ggf. findest du die Zeit um es zu testen.
    Hyperion mit 4k Grabber


    edit2: Was ich nochmals herausstellen wollte: Ich habe den Blur Effekt zwar auf der leistungsfähigen Hardware (längere Zeit) getestet, weil ich das Setup ohnehin so aufziehen wollte, und er läuft auch einwandfrei. Benutzen tue ich ihn allerdings im alltäglichen Gebrauch nicht. Beim digitalen Grabber habe ich keinerlei flackern oder flimmern der LEDs. Sowohl bei 3% Mindesthelligkeit, die ich normalerweise nutze, als auch bei Tests mit 0%. Kannst du mal ein Video vom Problem machen, falls es bei dir weiterhin eine Schwierigkeit darstellen sollte? Könnte es noch ein GND-Problem sein oder sowas?


    edit3: Ich hatte den falschen Link in der Zwischenablage. Ist oben korrigiert. Sorry!

  • Wollte nochmal anfragen ob mir jemand bei meinem Problem helfen kann oder ob jemand einen Fehler sehen kann in meinem Post. Falls ich hier falsch bin mit meiner Anfrage, kann ich gern auch einen neuen Thread aufmachen.
    Danke schonmal im Voraus

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!